Falasarna: Mit dem Helikopter an den Strand !?

Muss man sich erstmal leisten können.

Laut griechischer Presse ist ein Schweizer Banker, der mit seiner Familie bei Chania Urlaub macht, an den Strand von Falasarna geflogen. Bei diesem Knochenjob sei ihm doch Erholung gegönnt.

Das hat der Mann sich doch redlich verdient, oder?

Wahrscheinlich war es ihm in Balos zu voll.

Foto: Giannis Papadakis.

Dort versuchten gestern Tausende Autos, den Traumstrand zu erreichen. Da wird der Traum zum Albtraum.

Foto: Antonis Mountakis.

Mehr Stauinfos HIER.

Und so voll ist es in Falasarna am Wochenende. Der Strand in den griechischen Nachrichten:

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

4 Kommentare

  1. Moin und Kalispera, die Regionalregierung von Kreta tut auch alles dafür, daß Kreta immer mehr zum Laufsteg der „Schönen“ und Reichen wird.

    Dieses und letztes Jahr sind etliche neue 5 Sterne Hotels und Luxus-Resorts gebaut wurden (einige sind noch in Planung). Dazu noch ein neuer sinnloser Flughafen, neue Autobahn, Brücken und Tunnel, Windparks, Casinos (5 Sterne Casino-Resort) usw….

    Der Ausverkauf geht ununterbrochen weiter, für den schnellen Profit einiger Wenigen. Auf der Strecke bleiben der Mensch und die Natur.

    Einige Beispiele:
    https://www.tuigroup.com/de-de/medien/presseinformationen/ag-meldungen/2017/2017-08-04-tui-eroeffnet-neuen-robinson-club-auf-kreta

    http://www.newsbomb.gr/oikonomia/news/story/812017/kriti-toyristiki-ependysi-mamoyth-roson-ston-agio-nikolao

    http://www.ekathimerini.com/231222/article/ekathimerini/business/big-development-project-planned-at-ex-us-base-on-crete

    schönen Abend noch, kv

  2. ….ich kann kv nur voll und ganz Recht geben: kurzsichtige Politiker, die nach wie vor auf das „schnelle Geld“ schauen und zudem noch korrupt sind, lassen die Zukunft von Kreta (und Griechenland) eher düster ausschauen. Kein bisschen Nachhaltigkeit bei allen Projekten, es werden nur noch Marinas, Golfanlagen und Schicki-Micki Resorts gebaut (übrigens mit ausländischen Investoren) … wenn das so weitergeht, kommt in 15 Jahren kein „normaler“ Mensch mehr nach Kreta. Traurig, traurig, wie hier die kretische Seele wegen schnödem Mammon verraten und verkauft wird….

  3. Yassas und Moin nach Kreta, nach diesem Video bin ich nur noch entsetzt! Wie hat sich Falasarna negativ entwickelt? Ich kenne es seit vierzig Jahren und bin nur traurig über die Zustände!!!
    Grüße Antje

  4. was passiert nur auf kreta , komme seit 1987 und kann nicht verstehen wie sich alles verändert !!!!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *