Freies Obst für freie Bürger

In vielen Kommentaren wurden wir von Radio Kreta in letzter Zeit immer wieder aufgefordert, bei „Einheimischen“ zu kaufen. Die regionale Wirtschaft stärken.
Oder auch das Kaufen bei Lidl zu unterlassen („Orangen aus Argentinien?, und hier fallen die Orangen vom Baum, weil das Ernten nicht lohnt!“).

orange-am-baum_0

Wo ist denn da der europäische Gedanke geblieben?
Kreta, die Wiege Europas?

Doch siehe da. Im Internet wird die Idee „Europa“ noch wach gehalten.
Bei mundraub.org könnt Ihr Fundorte eintragen, damit kein herrenloses Obst mehr verrottet. Die Schätze vor der Haustür zu jeder Jahreszeit. Da hat man zur Weihnachtszeit für die Orangen aus Argentinien nur ein müdes Lächeln über.

mundraub1

Das ist Mundraub!

Wir möchten, dass kein herrenloses Obst mehr am Baum verrottet und machen deshalb Mundraub salonfähig.

Wir wissen, dass jedes Jahr herrliche Früchte an zigtausenden von herrenlosen oder vergessenen Obstbäumen an Landstraßen, in verlassenen Gärten oder auf Grundstücken von Menschen mit wenig Zeit verderben. Oft handelt es sich dabei um sehr kostbare alte Sorten. Und das in unserer nächsten Umgebung.

Wir haben uns deshalb überlegt, wie ihr dem Rest der Welt über diese kostbaren Ressourcen berichten könnt.

Darum geht´s hier weiter.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace