Geburtstage – 16. Mai: Laura Pausini

Heute hat mal ein italienisches Goldkehlchen Geburtstag, das seit knapp einem Vierteljahrhundert die Musikwelt (und vor allem die Radio-Kreta-Musikredaktion) verzaubert: Laura Pausini. Besagtes Goldkehlchen feiert heute ihren 43. Geburtstag und das ist Anlass dazu, sich mal näher mit ihrer bisherigen Bio- und Diskografie zu beschäftigen, finden wir. In den Tiefen und Weiten des WWNetzes haben wir folgende Informationen gefunden:

Laura Pausini wurde am 16. Mai 1974 in Faenza/Italien geboren und ist eine italienische Pop-Sängerin, die ihre Platten in fünf Sprachen aufnimmt Unter anderem ist sie auch Grammy-Preisträgerin.

1993 wurde Pausini erstmals einem größeren Publikum bekannt, als sie beim Sanremo-Festival den Preis in der Kategorie Nachwuchs mit dem Song „La Solitudine“ („Die Einsamkeit“) gewann.

Meistens singt Laura auf Italienisch, daneben auch Englisch, Spanisch und Portugiesisch. Unter anderem arbeitete sie mit Luciano Pavarotti, Andrea Bocelli, Eros Ramazotti, Ray Charles, Phil Collins, Kylie Minogue, James Blunt, Hélène Segara, Raf, Nek, Juanes und Gianna Nannini zusammen.

Von Pausini wurden bis heute mehr als 45 Millionen Tonträger verkauft. Neben den vielen Gold-Album- und 16 Platin-Album-Auszeichnungen erhielt sie eine Diamant-Album-Auszeichnung. Zudem erhielt sie mehrere Musikauszeichnungen von internationaler Bedeutung, darunter je einen World Music Award 1994 und 2003. Nachdem sie 2005 mit ihrem spanischsprachigen 2004er-Album „Escucha“ einen Latin Grammy in der Kategorie „Best Female Pop Vocal Album“ gewann, wurde sie dafür auch 2006 mit dem jährlich vergebenen Grammy in der Kategorie „Best Latin Pop Album“ ausgezeichnet. Damit war sie die erste weibliche italienische Staatsangehörige, die jemals einen Grammy erhielt, was ihr die schriftlichen Glückwünsche des italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi einbrachte.

2007 trat sie im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand vor mehr als 70.000 Fans auf. Ende November 2007 erschien „Laura Pausini Live – San Siro 2007“ auf CD. Ein Jahr später erschien das Album „Primavera in Anticipo“ mit bisher unveröffentlichten Songs; durch den im Duett mit James Blunt gesungenen Titelsong wurde sie auch in Deutschland stärker wahrgenommen als in den Jahren zuvor. 2009 absolvierte sie eine Welt-Tournee. In diesem Rahmen gab sie am 27. Mai 2009 in Dortmund das einzige Deutschland-Konzert.

Hier „Primavera in Anticipo“ zusammen mit James Blunt:

Auf dem CD/DVD Album Laura Live – World Tour 09 veröffentlichte sie im November 2009 eine Auswahl der Live-Aufnahmen. Im November 2011 erschien ihr elftes Album Inedito. Im Rahmen einer Welttournee trat sie im Mai 2012 u. a. in Düsseldorf und Stuttgart auf. Ende 2013 erschien anlässlich ihres zwanzigjährigen Bühnenjubiläums das Greatest-Hits-Album 20 – The Greatest Hits. Die erste Single daraus ist „Limpido“, die sie zusammen mit Kylie Minogue aufnahm.

Und falls Euch die Stimme irgendwie sehr bekannt vorkommt, mag das daran liegen, dass Laura mit ihren Songs auch ein fester Bestandteil der Radio-Kreta-Musikauswahl ist….

Radio Kreta gratuliert von Herzen und wünscht sich noch ganz viel Musik von Laura, bitte! Danke!

Radio Kreta – gute Musik, gute Laune.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *