Geburtstage – 17. März: Nat King Cole

Wäre er nicht bereits im Alter von 48 Jahren gestorben, würde heute mal wieder einer der ganz Großen seinen Geburtstag – übrigens den 99sten – feiern.

Nun – dann tun wir das halt für ihn. In Memoriam einige Eckdaten aus seinem Leben, die Details wie immer nachzulesen bei Wikipedia und in den restlichen Weiten des www.

Nat „King“ Cole, wurde am 17. März 1917 in Montgomery, Alabama als Nathaniel Adams Coles geboren und war ein US-amerikanischer Jazz-Pianist und Sänger.
Nat Cole wuchs als Sohn des Baptistenpredigers Edward Coles auf und spielte schon im Alter von vier Jahren Klavier in der Kirche seines Vaters. Schon früh begann er mit verschiedenen Bands seine musikalische Laufbahn, seine große Karriere startete er ab 1939 mit dem legendären „Nat-King-Cole-Trio“.

Coles internationaler Erfolg als Sänger stellte sich 1948 schlagartig mit seiner Aufnahme des Songs „Nature Boy“ ein; seine großen Hits „Mona Lisa“, „Unforgettable“, „L-O-V-E“, „Route 66“ und viele andere mehr entstanden vornehmlich in den 50-er Jahren.

Eines der wundervollsten haben wir heute für Euch ausgesucht:

Nat King Cole spielte auch in etlichen Spielfilmen mit. Am bekanntesten in Deutschland ist sein Auftritt als Sänger in „Cat Ballou – Hängen sollst du in Wyoming“, eine kurze Nebenrolle spielte er auch in Orson Welles’ Meisterwerk „Citizen Kane“.

Politisch war Nat King Cole ebenfalls engagiert – er trat für die Rechte der Afro-Amerikaner ein. Der starke Raucher Cole verstarb leider bereits 1965 in seinem 48. Lebensjahr an Lungenkrebs. Immerhin hat er uns seine wundervolle Tochter Natalie Cole hinterlassen – Dank dafür!

Radio Kreta gedenkt dem Unvergesslichen heute ganz besonders!


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace