Geburtstage – 2. Februar: Shakira

Heute feiert eine südamerikanische Wuchtbrumme ihr Wiegenfest, die spätestens seit der vorletzten Fußball-WM durch ihren Titel „Waka Waka“ jedem ein Begriff ist. Genau, es geht um Shakira.

Grund genug, sich mal wieder im WWNetz umzuschauen – unsere Ausbeute findet Ihr hier:

Shakira wurde am 2. Februar 1977 in Barranquilla, Kolumbien als Shakira Isabel Mebarak Ripoll geboren. Sie ist eine kolumbianische Pop-Rock-Sängerin und Songwriterin – und hauptberuflich wohl Wirbelwind und Temperamentsbolzen.
Zu Beginn ihrer Karriere sang sie ausschließlich auf Spanisch und hatte damit in Lateinamerika und Spanien Erfolg. Da sie auch perfekt Portugiesisch spricht, wurden einige Songs von ihr in dieser Sprache aufgenommen.

„Entdeckt wurde Shakira als 13-Jährige, als sie in einem Hotel ihrer Heimatstadt einem Sony-Manager eine Kassette mit eigenen Songs, aber auch mit gesungenen „Material Girl“ und „La Isla Bonita“ von Madonna, überreichte und in Folge einen Plattenvertrag erhielt. Mit 14 Jahren veröffentlichte sie ihr erstes Album, „Magia“ bei Sony BMG. Es floppte damals mit weniger als 1000 verkauften Kopien, ist aber heute unter Fans ein beliebtes Sammlerobjekt. Auch dem zweiten Album „Peligro“ (Gefahr), das Shakira 1993 veröffentlichte, blieb größerer kommerzieller Erfolg verwehrt. Shakira entschied sich daher, vorerst mit der Musik aufzuhören und ihren Schulabschluss zu machen.“

Ihr erstes englischsprachiges Album „Laundry Service“ machte sie 2001 zu einem globalen Popstar, da sie damit die Ohren und Herzen zusätzlicher Hörer auf dem internationalen Markt erreichte. Promptes Resultat: das Album verkaufte sich weltweit 13 Millionen Mal . Singleauskopplungen wie die Ohrwürmer „Whenever, Wherever“ und „Underneath Your Clothes“ bedeuteten den Durchbruch zum internationalen Superstar.
Mit über 50 Millionen verkauften Tonträgern gehört Shakira zu den derzeit erfolgreichsten Sängerinnen.

Hier nun mal mit hochkarätiger lateinamerikanischer Unterstützung – von keinem anderen als dem genialen Carlos Santana:

Und sie kann auch noch anders:
Herauszuheben ist jedoch auch, dass Shakira UNICEF-Botschafterin ist und mit ihren Stiftungen „ALAS“ (Flügel) und „Pies Descalzados“ („unbeschuhte Füße“, also „Barfuß“) in ihrem Heimatland Kolumbien Programme mit Bildungsmaßnahmen und Nahrungshilfen für obdachlose und hilfsbedürftige Kinder durchführt und fördert.
Darüberhinaus spendete Shakira im September 2007 über „ALAS“ 40 Millionen Dollar, um den Wiederaufbau der von Naturkatastrophen zerstörten Regionen Peru und Nicaragua zu beschleunigen.

2009 eröffnete Shakira eine 6 Millionen Dollar teure Schule in ihrer Heimatstadt Barranquilla. Es war bereits die fünfte Schule, die von Shakira und ihrer Stiftung gespendet wurde.
2010 war Shakira neben Alejandro Sanz, Miguel Bosé, Juanes und Enrique Iglesias(*) an der Benefiz-Single „Ay Haiti“ beteiligt, die zugunsten der Erdbebenopfer von Haiti aufgenommen wurde.

Radio Kreta gratuliert von Herzen zum 38. Geburtstag und zieht den Hut vor soviel Stimme, Power und sozialem Engagement! Feliz cumple, Shakira!

Weitere Details zu Shakira’s Leben und Wirken, ihre Zusammenarbeit mit Wyclef Jean, Alejandro Sanz, sowie Gloria und Emilio Estevan und darüber, was der schnuckelige Tennisspieler Rafa Nadal in einem ihrer Videos zu suchen hat, findet Ihr auf Wikipedia.

(*) Diese 4 Schätzchen hört Ihr auch auf Radio Kreta!


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace