Geburtstage – 22.Juli: Don Henley

„The Boys of Summer“ – California-Rock vom Feinsten!

Der Sänger Don Henley hat heute Geburtstag.
Radio Kreta gratuliert, stellt den Künstler kurz vor (Danke Wikipedia (Seite „Don Henley“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. April 2010, 14:38 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Don_Henley&oldid=73550553 (Abgerufen: 9. Juli 2010, 08:48 UTC!) und spielt im Laufe des Tages immer mal wieder einen Titel von ihm bzw. den Eagles.

Jetzt aber erst mal zu seiner Vita:

Don HenleyDonald (Don) Henley (* 22. Juli 1947 in Gilmer, Texas) ist ein US-amerikanischer Rockmusiker, der vor allem bekannt ist als Schlagzeuger und einer der Lead-Sänger der Band „The Eagles“.

Henley zog 1970 von Linden (Texas) nach Los Angeles, um ein Album mit seiner früheren Band „Shiloh“ aufzunehmen.
Kurz danach traf Henley auf Glenn Frey. Beide wurden Mitglieder der Begleitband von Linda Ronstadt und gründeten 1971 „The Eagles“.
Das erste Album der Eagles kam 1972 heraus und enthielt den Hit „Take it easy“. Die Band trennte sich 1980.
Henley war an der Komposition der meisten bekannten Songs der Eagles beteiligt wie etwa „Desperado“ und „Hotel California“.
Nach der Auflösung der Eagles startete Henley eine erfolgreiche Solokarriere. Sein erstes Soloalbum erschien 1982 und hieß „I Can’t Stand Still“. Es verkaufte sich mäßig, doch zwei Jahre später folgte das Album „Building the Perfect Beast“, das nun Synthesizer-Klänge enthielt und sich vom Country-Rock-Sound der Eagles etwas entfernte.
Die Singleauskopplung „Boys of Summer“, eine Komposition von Mike Campbell, zu der Henley den Text schrieb, erreichte den ersten Platz in der Hitparade des Billboard-Magazins.
Henleys nächstes Album erschien erst 1989 und nannte sich „The End of the Innocence“. Es war ebenso erfolgreich wie sein Vorgänger, doch dann folgte eine lange Zeit ohne ein neues Album, da Henley sich mit seiner Musikgesellschaft stritt und an der Wiedervereinigung der Eagles mitwirkte.
1995 erschien das Greatest-Hits-Album „Actual Miles: Henley’s Greatest Hits“, das zwei neue Songs und einen Bonustrack enthielt.
Im Jahr 2000 erschien schließlich ein neues Soloalbum von Henley namens „Inside Job“.
1998 wurden die Eagles in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
Don Henley gilt als Perfektionist, was sich auch in über 30 Jahren seiner musikalischen Karriere deutlich widerspiegelt. Außerdem macht ihn seine heisere Gesangsstimme zu einem unverkennbaren und festen Bestandteil der internationalen Musikbranche.

Henley engagiert sich auch für den Umweltschutz. So gründete er die Non-Profit-Organisation „Caddo Lake Institute“, um Umwelterziehung und -forschung zu fördern. Das Caddo Lake Institute hilft als Teil der Caddo Lake Coalition, die Feuchtgebiete von Texas zu schützen, wo Henley einen großen Teil seiner Kindheit verbrachte.
Don Henley wohnt auf seiner Farm in Malibu (sein Nachbar ist Thomas Gottschalk) sowie in Dallas. 1995 heiratete Henley Sharon Summerall, ein ehemaliges Model aus Texas, die in Paris gelebt und Kunstgeschichte studiert hat.
Zu seiner Hochzeit auf seiner Farm in Malibu waren Größen wie Bruce Springsteen, Sting, Billy Joel, John Fogerty, Jackson Browne, Donna Lewis, Sheryl Crow, Glenn Frey und Tony Bennett eingeladen.
Henley schrieb später den Song „Everything Is Different Now“ (auf dem Album „Inside Job“), bei dem er über die Erkrankung seiner Frau Sharon an Multipler Sklerose singt. Die beiden haben drei Kinder zusammen, zwei Mädchen und einen Sohn.
Privat zieht er sich gerne zum Fischen zurück. Außerdem besitzt er eine Blockhütte in Walden Woods.
Nach der Eagles-Tour 2009 begibt sich Don Henley wieder auf Solo-Tour durch die USA und Kanada. Europa-Tour-Daten sind nicht bekannt.

Radio Kreta findet Letzteres sehr schade, bleibt aber dran und informiert, wie immer, zeitnah und aktuell!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace