Geburtstage – 30. Juli: Kate Bush

Wer könnte sich den mystischen Klängen der Songs von Kate Bush entziehen? Dunkelheit, Ruhe, Nebel, Kühle – und dann diese Stimme!

Kate hat heute Geburtstag, Radio Kreta gratuliert und bringt Euch, Wikipedia sei Dank, ihr Leben und Schaffen etwas näher. Musik gibt’s natürlich – wie immer – gratis dazu!

Kate Bush
Kate Bush wurde am 30. Juli 1958 in Bexleyheath, Kent, England als Catherine Bush geboren und ist eine englische Sängerin, Pianistin und Songwriterin. Zu ihren bekanntesten Liedern gehören „Wuthering Heights“, „Babooshka“ und „Running Up That Hill“.

Kate Bush wurde 1975 von David Gilmour, dem Gitarristen von Pink Floyd, entdeckt. 1978 erschien ihr Debütalbum „The Kick Inside“. Ihre bislang einzige Tournee fand 1979 statt. Ihren ersten Auftritt in Deutschland hatte sie 1978 in der ARD-Sendung Bio’s Bahnhof.
Bushs größter kommerzieller Erfolg ist bis heute das Album „Hounds of Love“. Ihr aktuelles Album „Director’s Cut“ erschien im Mai 2011.

Kate Bushs Stil beinhaltet Einflüsse aus klassischer Musik, Artrock, Glam, Jazz sowie verschiedenen ethnischen Quellen, insbesondere irisch-keltischer sowie südosteuropäischer. Ein Kennzeichen, das sich durch ihr ganzes Werk zieht, ist die gleichförmige Wiederholung bestimmter musikalischer Elemente, etwa Drum-Loops oder andere kurze Motive. Kate Bushs Werke in den 1980er Jahren sind der damaligen New-Wave- bzw. New-Romantic-Welle zuzuordnen.
Bush schreibt ihre Songs selbst, spielt Klavier und Synthesizer sowie Violine und Gitarre. Sie produziert ihre Alben und führte bei einem Großteil ihrer Videos Regie. Oft kommen bei Kate Bush auch ungewöhnliche Instrumente (zum Beispiel Didgeridoo, Balalaika, Clavichord) zum Einsatz. .
Neben ihren Vorlieben für ausgefallene Kostüme hat sie für ihre Live-Auftritte eine Form der Verschmelzung von Gesang, Tanz und Musik gefunden. Außerdem drehte sie den Musik-Märchenfilm „The Line, the Cross & the Curve“, angeregt durch den Film „The red shoes“ (1948).
Im Jahr 2001 erhielt sie den Best Classic Songwriter Award des englischen Musikmagazins Q, und 2002 wurde sie mit dem Ivor Novello Award für ihren „herausragenden Beitrag zur britischen Musik“ ausgezeichnet.
Kate Bush lebt mit ihrem Partner, dem Gitarristen Danny McIntosh und dem 1998 geborenen gemeinsamen Sohn Albert (»Bertie«) in der Nähe von London.

Radio Kreta gratuliert von Herzen und freut sich auf viele weitere Alben von Kate!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace