Georgioupolis

georgiopolis
Georgioupolis auf Kreta

Das ländliche, fast dörfliche Flair, das Georgioúpolis ausstrahlt, täuscht darüber hinweg, dass es sich bei der Siedlung um einen der beliebtesten Urlaubsorte der Insel handelt.

Georgioúpolis, etwa 25 km westlich von Rethymno gelegen, ist ein kleiner Touristenort. Vor allem bei deutschen Urlaubern ist er sehr beliebt. Hier findet man in der süßwasserreichen Bucht viele Grünes (besonders Eukalyptusbäume) und gute Strände. Für Familien mit kleineren Kinder ist Georgioupolis ein idealer Urlaubsort. Ein naturbelassener Fluss mündet hier ins Meer. Im Hinterland befindet sich der einzige große Süßwassersee auf Kreta.

Ein 10 km langer Sandstrand.

An mehreren größeren, sauberen Sandstränden gibt es Liegestühle, Surfbretter, Wasserskis und andere Wassersportgeräte zu mieten. An der Flußmündung des Almyros, unweit des Zentrums, ist ein Tretbootverleih. Man kann damit mehrere Kilometer den Fluss hinauf strampeln. Mit etwas Glück sieht man Schildkröten oder Silbereiher

Der Ort Georgioupolis selbst ist recht ruhig und verkehrsarm. Das auffallendste Gebäude ist die große Kirche. Direkt hinter dem Strand im Zentrum befindet sich ein Freibad mit großem Becken und vielen Rasenflächen. Im kleinen Eintrittspreis ist ein Getränk an der Bar und ein Liegestuhl bereits eingeschlossen. Von Georgioupolis verkehren mehrere Bimmelbahnen, die in die umliegende Dörfer und zum See Kournas fahren.

Übernachten: Es gibt in Georgioupolis sowohl Pauschalurlauber als auch Individualtouristen. Im unteren Preisniveau ist die Pension Anna empfehlenswert. (vom Zentrum geht man über die Flussbrücke, nach 50 Meter auf der linken Seite). Nette, ruhige Zimmer gibts für 20 €, in der Nebensaison etwa 15 €.

Busse: Alle Busse halten an der Schnellstraße außerhalb. Etwa stündlich eine Verbindung nach Hania (50 min) und Rethimnon (20 min). Wer an die Südküste will, nimmt den Bus in Richtung Hania bis Vrisses, wo man nach Hora Sfakion umsteigen kann (allerdings von Vrisses nur 4x tägich, also sollte man sich vorher informieren).

georgiopolis1
Die Kapelle von Georgioupolis

Georgioupolis-Urlauber sollten einen Abstecher zu dem auf Kreta sehr bekannten See Kournas machen. Beliebt ist der See neben den Bademöglichkeiten und dem Tretbootverleih auch für seine Tierwelt.

Der See Kournas

Im unter Naturschutz stehenden einzigen großen Süßwassersee Kretas gibt es Süßwasser-Schildkröten, Silberreiher, seltene Fischarten und ungiftige Wasserschlangen. Das wirklich einzig Gefährliche sind die Gänse, die einem das Essen vom Teller fressen können. Am Lake Kournas befinden sich einige Tavernen und einfache Unterkunftsmöglichkeiten.

Man erreicht den Kournasssee von Georgioupolis entweder mehrmals täglich mit der Bimmelbahn oder zu Fuß (etwa 5 km). 1-2 täglich fährt ein Bus von Kournas nach Hania und Rethimnon. Um den See führt ein Fußweg (etwa 4 km).


streamplus.de

Auch schön? Ein Luxushotel in Georgioupolis.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace