Geschichten von Kreta: Neulich im Finanzamt….

Geschichten aus Absurdistan…

Jeder, der sich auch nur ansatzweise auf Kreta niederlassen, hier „Geschäfte“ tätigen oder einfach nur ein Bankkonto eröffnen will (ist ja nicht doof, sich vor dem Urlaub ein paar Kröten auf das griechische Konto rüber zu schieben und dann hier kostenfrei CASH abzuholen…) braucht die berühmt-berüchtigte AFiMi, auf griechisch ΑΦΜ (Αριθμός Φορολογικού Μητρώου – zu „deutsch“: Arithmós Forologikoú Mitróou – ) – die Steueridentifikationsnummer.

Kritiker aufgepasst: das sind ausnahmsweise mal keine rein griechische „Sperenzien“, sondern ist durchaus auch in Italien gang und gäbe (die Verfasserin spricht aus eigener leidvoller Erfahrung….)

finanzamt-schild
Auf dem Irrweg im Finanzamt

Die AFiMi ist das A und O fur alle möglichen Geschafte, die Ihr tätigen wollt. Vom bereits angesprochenen Bankkonto über eine Festnetznummer, einen Mobilfunkvertrag oder gar Internet – von der Kranken-bzw. Sozialversicherung, einem Mietvertrag oder gar einem Hauskauf mal abgesehen… – ohne AFiMi geht grade noch was beim Bäcker und Schlachter….

Nun, diese AFiMi zu bekommen ist eigentlich kein Problem. Einfach zum nächstliegenden Finanzamt hin, den Perso oder Reisepass vorlegen, mit fragendem Blick „AFiMi“ sagen und schon wird einem ein Zettel mit besagter Steuernummer ausgehändigt (mehr zu diesem Prozedere, dessen Beschreibung der eigenen Erfahrung der Verfasserin dieses Artikels entspricht, sich offiziell aber anders liest hier bei partnerbiz!).

Dazu ist es allerdings erforderlich, zumindest irgendeine Anschrift in Griechenland bzw. im Waltungs-und Schaltungsbereich des aufgesuchten Finanzamtes vorweisen zu können (kann auch gerne die der Schwiegereltern des Cousins 3. Grades des besten Freundes des Gatten der Vermieterin sein!).

Dumm nur, dass dieser Zettel einem nur genau EIN Mal im Leben ausgehändigt wird.

Wurde man – wie wir – beim Umzug der Verfasserin dieses Artikels knapp vor Mailand beim morgendlichen Hallo-Wach-Kaffee kurzerhand durch brutalen Aufbruch des Umzugsvehikels fast aller wichtiger Unterlagen (von der Kohle reden wir gar nicht….) incl. besagter AFiMis, Hochzeitsunterlagen u.a. beraubt, wird es selbst mit polizeilicher Anzeige schwierig. Denn, wie gesagt: ne AFiMi gibt’s nur ein Mal im Leben im Original.

Nun gut, damals haben wir uns mit Screenshots der AFiMi begnügt und sind damit auch relativ problemlos durch´s griechische Leben gekommen – die mittlerweile fusionierte Bank of Cyprus (seit letztem Oktober Piraeus Bank) leider aber nicht mehr….

Zur Erneuerung unserer Bankkarten brauchten wir die AFiMi-Originale!!! Die es aber ja kein 2. Mal gibt!!! Und noch dazu das „Ekκatharistiko“ (εκκαθαριστικό) – die Steuererklärung, die im Idealfall besagt, dass man dem Finanzamt nichts schuldet. Die es aber ohne gültige AFiMi auch nicht gibt.

Da war sie wieder, die Katze, die sich in den Schwanz beisst….

Was tun, sprach Zeus – die Götter sind besoffen!!!

Finanzamt Einkaufswagen
Das vollelektronische Ablagesystem im Finanzamt Chania (powered by LIDL Einkaufswagen GmbH & Co KG, Neckarsulm).

Aber wozu hat man Freunde? Und die wiederum clevere Steuerberater??

Nuuuuun, das mit dem „once-in-a-lifetime“ stimmt zwar, wir wären ja aber nicht in Griechenland, wenn es da nicht auch ein „es-sei-denn“ gäbe….!!!

Und dieses „es-sei-denn“ sieht wie folgt aus: man marschiert mit einem Ausweisdokument plus AFiMi (handgekritzelt, ge-screenshottet oder in sonstiger Form) zum zuständigen Finanzamt und beantragt einen der folgenden Änderungsgrunde (das sind die beiden unproblematischsten – es gibt sicher noch viele weitere – auch hier sind der Phantasie des Antragstellenden keine Grenzen gesetzt!):

  • Adressänderung (reicht einfach die Telefon- oder Stromrechnung mit ein, auf der Eure aktuelle Adresse steht!) oder
  • Familienstandsänderung (einfach kurz heiraten, Euch scheiden lassen, den Gatten oder die Gattin unter die Erde bringen… – in diesen Fällen braucht Ihr allerdings auch wieder die entsprechenden – beglaubigten! -Dokumente!)

Und – zack! – lassen sie Euch eine neue und ORIGINALE AFiMi aus dem Drucker. Stempel drauf, Unterschrift des Bearbeiters und gut is‘!

Manche Dinge sind so einfach….

Manche aber nicht…..!

Sollte sich nämlich, wie im vorliegenden Falle, der phlegmatische Beamte vor 8 Jahren beim Nachnamen des der Verfasserin angetrauten Göttergatten einfach nur in einem Buchstaben verhauen haben (aus Kruger wurde Gruger) muss das bitte persönlich beim Oberfinanzamt in Athen korrigiert werden…..
Die nette Dame im Finanzamt Chania meinte allerdings, sowas ginge heute vermutlich auch „onlife“ im Internetz….

Wir werden sehen und berichten…

Und was man dann mit so einer AFiMi noch alles anstellen kann, wozu man sie braucht und wann einem jemand zu verstehen gibt das ist ja schön, ist mir aber vollkommen Wumpe, denn für einen Vodafone-Mobilfunkvertrag brauch ich deine Steuererklärung vom letzten Jahr“ erfahrt Ihr demnächst hier!

Radio Kreta – heute mit leichtem Schleudertrauma vom fassungslosen Kopfschütteln….Einfach Leben?


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace