Goodnewsdaily – EU schickt Chefaufpasser nach Athen

Quelle: Welt.de

Europas Spitzentechnokrat beaufsichtigt in Athen alle Minister und hat direkten Zugang zu Regierungschef Papandreou.

Die EU schicke eine „Arbeitsgruppe Technische Assistenz“ nach Athen, so Barroso: Die solle den Griechen helfen, mit Geld aus EU-Strukturhilfetöpfen die Wirtschaft zum Laufen zu bringen. „Die Kommission will, dass kein Stein auf dem anderen bleibt, wenn es darum geht, Griechenland mit den Strukturfonds zu helfen, seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, Wachstum zu fördern und Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.“Es ist gar nicht so einfach, einen Chefaufpasser für ein EU-Land einzusetzen, der aber nicht so heißen darf – schließlich würden dies die Regierung und Bürger Griechenlands nicht sehr lustig finden. Und so überlegte sich der Präsident der EU-Kommission, José Manuel Barroso, einen Trick, bevor er den Deutschen Horst Reichenbach als Oberkontrolleur anwarb.

Die EU schicke eine „Arbeitsgruppe Technische Assistenz“ nach Athen, so Barroso: Die solle den Griechen helfen, mit Geld aus EU-Strukturhilfetöpfen die Wirtschaft zum Laufen zu bringen. „Die Kommission will, dass kein Stein auf dem anderen bleibt, wenn es darum geht, Griechenland mit den Strukturfonds zu helfen, seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, Wachstum zu fördern und Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.“

Den gesamten Artikel findet Ihr bei Welt.de.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace