Göttliche Musik

presssefoto-hartz-iv-tour

Boris Gott
singt „stahlharte“ Lieder aus dem dunklen Herzen des Ruhrgebiets: Kritisch-Komisch-Skuril. Er öffnet die Tür zur Dortmunder Nordstadt, einem typischen, vom Strukturwandel gebeutelten Ruhrgebiets-Stadtteil: Trinkhallen, Arbeitslosigkeit – das laute, harte Leben auf der Strasse. Eine Reise in die bunte, bizarre Welt jenseits der Bahnschienen – denn im Norden geht die Sonne auf…

Boris hat grade die „Hartz IV Tour“ hinter sich.

Wir laden Boris herzlich zum einem „Live-Konzert auf Kreta“ ein und freuen uns drauf.
Boris Gott, dem Himmel sei´s gedankt.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace