Greece: Wie eine Bank ein Land verschwinden lässt

Auf der Website der Bank of Cyprus nicht mehr zu finden: Griechenland.

screen-bank-of-cyprus

Selbst für abgebrühte Analysten ist es mehr als nur ein spektakulärer Großversuch: Zypern steht kurz vor der Reanimation seines eingefrorenen Finanzsystems. Die gesamte Eurozone blickt einem Experiment mit ungewissem Ausgang entgegen. Doch aus der bisher geplanten Öffnung der Banken am Dienstag wird nun doch nichts.

Zyperns Banken öffnen nun doch nicht wie geplant am Dienstag. Die Zentralbank des Mittelmeerstaats teilte mit, alle Banken blieben bis Mittwoch geschlossen. Wenige Minuten später äußerte sich Finanzminister Michalis Sarris: Die Institute würden erst am Donnerstag wieder öffnen. Ursprünglich sollten die meisten Banken am Dienstag wieder öffnen. Die Zentralbank sprach von der Notwendigkeit, „reibungslose Abläufe im ganzen Bankensystem“ sicherzustellen.

Die Geldinstitute sind bereits aus Angst vor einem Ansturm der Kunden seit mehr als einer Woche geschlossen. Ein solcher „Bank-Run“ würde nahezu jedes Kreditinstitut aus dem Gleichgewicht bringen – und im Fall des zyprischen Bankensystems das Land binnen Stunden ins Chaos stürzen. Das Limit für Geldautomaten war am Sonntag je nach Bank auf 100 bis 120 Euro reduziert worden.

Quelle und mehr: N-TV.de

Wir als Europäer haben ein Konto bei der Bank of Cyprus.  Die letzten 10 Tage unserer Reise haben wir mit Hilfe unserer Freunde bestritten. Danke, Freunde. Werden jetzt weitere Konten in Europa eröffnen, um zur Rettung der Banken aktiv beizutragen. Danke, Europa.


streamplus.de

Nikosia/Athen – Am Donnerstag sollen die Bankfilialen auf Zypern wieder öffnen – zum ersten Mal seit 13 Tagen. Je näher der Termin rückt, desto größer wird die Nervosität. Fieberhaft bereitet sich das Land auf den Ansturm der Kunden vor. Das Chaos der vergangenen Tage hat deren Vertrauen in die Finanzbranche der Insel massiv geschädigt.

Ein Mittel gegen einen unkontrollierten Geldabfluss ist die geplante Kapitalverkehrskontrolle. Details sind noch offen. Die Beschränkungen würden aber für alle Geldinstitute des Landes gelten, sagte Zentralbankchef Panikos Demetriades am Dienstag. Finanzministers Michael Sarris sagte der BBC, dass die Beschränkungen von Banktransaktionen wohl für einige Wochen gelten würden. Bislang ist das Limit für Geldautomaten je nach Bank auf 100 bis 120 Euro reduziert worden.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

3 Kommentare

  1. Hallo Jörg,

    wie schnell sich die Dinge bewahrheiten, neulich noch haben wir darüber telefoniert, wie das wäre, wenn die Banken geschlossen bleiben. Ich hoffe, die einfachen und ehrlichen Zyprioten besitzen nicht nur Wut, sondern auch ihren kleinen Garten zur Subsistenz! Meine Solidarität gilt ihnen!

    Holger

Kommentare sind geschlossen.