Griechenland: Die Armut hat Waffen

kreta-waffenWenn die Regierung nicht endlich etwas unternimmt, könnte es in Griechenland bald zu unkontrollierbaren Zuständen kommen, deren Folgen niemand vorauszusehen vermag.

Die Kühlschränke zehntausender unserer Mitbürger in Griechenland sind leer, ihre Wohnungen eiskalt, ihre Bankkonten werden “legal” von dem Finanzamt geplündert, die Immobilien, Löhne und Einkommen der Steuerpflichtigen mit Schulden an den Fiskus werden gepfändet, die Mautgebühren auf den Autostraßen steigen um 60 Prozent.

Trotz all diesem versucht die Koalitionsregierung davon zu überzeugen, alles sei in Butter. Dass der Aufschwung begonnen hat. Dass eine Prolongierung der Verschuldung erfolgen wird und die Zinsen gesenkt werden. Dass die Arbeitslosigkeit anzuschwellen aufgehört hat. Dass – jetzt – die Ungerechtigkeiten zwischen den Bürgern korrigiert werden. “Es läuft gut” vertreten im Vorfeld der Wahlen die Herren Samaras (Premierminister), Provopoulos (Präsident der Griechischen Bank) und der brillante Stab des Herrn Stournaras (Finanzminister).

Millionen Bürger werden Zahlungen an den Fiskus einstellen.

Mehr erfahrt Ihr im Griechenland-Blog.gr.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Ich liebe Griechenland und es ist seit 28 Jahren meine 2. Heimat!!!! Είναι πραγματικά η δεύτερη πατρίδα μου….αλλά: Wenn ich in Athen weggehe und die Leute 50,00 Euro und mehr der Rosendame geben, die dann die Blätter auf die Bühne streut, dann ist das für mich dekadent. Während die meisten Österreicher und (die gehassten) Deutschen jahrelang Steuern bezahlt haben, haben sehr viele Griechen auf gut Wienerisch „darauf geschissen…“, es halten sich die meisten an keine Regeln (Autoverkehr, Helme, Geschwindigkeit, kleine Kinder ohne Helm – zu dritt am Moped…..,,,,jedes 2. Haus ohne Dach weil dann steuerfrei…) würden sich die Leute daran halten und auch die Polizei dafür (wie bei uns auch) Strafen verteilen, dann würde dieses wunderbare Land gar nicht in eine Krise geschlittert sein! Von den Waffenkäufen will ich gar nicht sprechen….

Kommentare sind geschlossen.