Griechenland Platz 17 Eurovision Song Contest

Der 57. Eurovision Song Contest endete für Griechenland mit einem enttäuschenden 17. Platz unter insgesamt 26 Teilnehmern. In den vergangen Jahren hatte Griechenland es fast immer unter die erste Hälfte geschafft. Zypern kam auf Platz 16, Deutschland auf Platz 8. Auffällig war in diesem Jahr vor allem der geringe Punkteaustausch zwischen den deutschsprachigen und griechischsprachigen Zuschauern. Deutschland schenkte Griechenland lediglich einen Punkt; Österreich und die Schweiz, welche am Finale selbst nicht teilnahmen, nicht einen einzigen. Zypern erhielt von Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils 0 Punkte. Griechenland und Zypern sendeten ihrerseits ebenfalls keine Punkte nach Deutschland. Traditionsgemäß vergaben die beiden Länder jedoch untereinander 12 Punkte.

Für Aufsehen während der Punktevergabe sorgte die deutsche Komikerin Anke Engelke. Sie überraschte mit einem freundlich verpackten politischen Statement an Baku: „Heute Abend konnte niemand für sein eigenes Land abstimmen. Aber es ist gut, abstimmen zu können. Und es ist gut, eine Wahl zu haben. Viel Glück auf deiner Reise, Aserbaidschan! Europa beobachtet dich!“ Damit bezog sie sich auf die von Amnesty International angeprangerten Menschenrechtsverletzungen im Land und die gewalttätigen Proteste gegen die Musikshow. (GZjp, Foto: Eurokinissi. Abgebildet ist die die für Griechenland gestartete Sängerin Eleftheria Eleftheriou, die den Song „Aphrodisiac“ interpretierte.)

Tagesthema der Griechenland Zeitung (28.05.2012)


Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace