Griechische Einladung in die Musik

Was fällt Ihnen bei griechischer Musik ein?

Sirenen, Sirtaki und griechischer Wein?

Pix Lax und Theodorakis?

Oder das Zirpen der Zikaden in den Paradiesbäumen?

Hellas, das Land der Musik! Kaum ein anderes Volk ist so gezeichnet von musikalischen Ideen und Empfindungen. Bis zurück in die Antike reicht die Spannbreite der künstlerischen Auseinandersetzung mit Instrumenten, Gesang und Klang. Schon Platon berichtete, dass die Musik wesentlicher Bestandteil der menschlichen Entwicklung sei. Die griechischen Götter sollen es sogar gewesen sein, die die Instrumente, ja die Musik überhaupt, erfunden haben. Blas- und Saiteninstrumente, die Lyra und andere verzauberten nicht nur die Antike und Griechenlandbegeisterte bis heute, sondern viele andere Menschen in der ganzen Welt.

Aus Hellas rund um den Erdball. So wollen auch wir es mit unserer ›Griechischen Einladung‹ halten. Die Einladung in die Musik will etwas präsentieren, was es bisher so nicht gab: eine klingende Anthologie mit Geschichten, Gedichten, Märchen oder Liedern.

raki-und-musik
Passt gut zu griechischer Musik: Raki.

Egal ob Märchen der Antike, Choräle aus Byzanz, Krimis aus der Obristenzeit, Kurzgeschichten von heute oder Träume für die Zukunft: Schreiben Sie uns Ihre Erlebnisse, Vorstellungen, Ideen, Wünsche oder auch Hirngespinste von der traditionellen Volksmusik, über den Rembetiko, das Laiki bis hin zum Entechno und dem griechischem Rock, Pop und HipHop. Wir wollen Locomondo neben Theodorakis, den antiken Linos neben Anna Vissi oder auch Käpt`n Stavros, der zu Pix Lax auf seinem Akkordeon spielt.

Die Griechische Einladung in die Musik soll Sie mitnehmen in ein beschwingtes Hellas, das tönt, das singt, dessen Klänge den Leser in seinen Bann ziehen.

Wenn der Notos, der Südwind, in den Segeln der Yachten spielt und die Lieder der Leidenschaft über Hellas bläst, dann verlieren wir uns in den schillernden Farben des Meers mit den süßen Liedern der Sirenen. Und wir nehmen das Wachs aus den Ohren, hören nicht auf Odysseus‘ Warnen, sondern lassen uns in ein literarisches Konzert vor dem Panorama Griechenlands treiben, wie man es in seinen Träumen sieht und spürt und hört.

Tanzen und singen Sie mit uns und schreiben Sie! Bis zum 31. Mai 2015 können Sie uns Ihre Kurzgeschichten einreichen. Der Größenwahn Verlag wird unter allen Zuschriften die erfolgreichsten Geschichten auswählen. Ihre Manuskripte senden Sie bitte per E-Mail an: musik@abenteuer-griechenland.eu

Weitere Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Homepage.

Ihr Team der „Griechischen Einladung“ vom Größenwahn Verlag wünscht Ihnen viel Erfolg. Verzaubern Sie uns mit Ihren musikalischen Kurzgeschichten!

Andreas Deffner / Herausgeber.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace