Hellenisches CHAOS und der Kampf um Pfründe

Freitag 30.07.2010, 17:25 · von FOCUS-Online-Autor Wassilis Aswestopoulos (Athen)

Der Streik der Lkw-Unternehmer gegen notwendige Reformen legt die griechische Wirtschaft lahm. Die Zeche zahlt die gebeutelte Allgemeinheit.

focus-money

Seit Tagen geht in Griechenland kaum noch etwas. Die meisten Tankstellen haben kein Benzin mehr, ganze Industriezweige haben die Arbeit eingestellt, Lebensmittel werden knapp. Der Auslöser: Die Tankwagenunternehmer sind am vergangenen Wochenende in den Ausstand getreten, weil die Regierung die Zunft der Fuhrunternehmer aufbrechen will.

strand-leerAls Ultima Ratio hat die sozialdemokratische Regierung des Landes beschlossen, die Lastwagenfahrer einzuberufen und die Fahrzeuge zu konfiszieren. Das ist allerdings mit zahlreichen Komplikationen (Foto re, Frosch-Blog.de: Leere Strände in Griechenland) verbunden. Der Staat muss, falls die Fuhrunternehmer nicht einlenken, die komplette Logistik übernehmen und mehr als 33 000 Lastwagen koordinieren. Bereits jetzt deutet sich an, dass die Fahrer durch „Dienst nach Vorschrift“ den Güterverkehr weiter sabotieren werden.

Quelle: Focus.de. Den gesamten Artikel von Wassilis  lest Ihr bitte bei hier.

awestopoulous-wassilisIndustrie und Tourismus liegen brach. Teil II.

Darüber sprachen wir mit Wassilis (Foto re) auch heute. Diesen Artikel findet Ihr dann in Kürze beim Focus oder auch bei uns.

Radio Kreta – man hört von uns.


Lidl ausverkauft.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace