Hohe Bankgebühren beim Geldabheben in Griechenland.

Die Finanzkrise geht weiter.

Geld abheben im Ausland kann teuer werden, denn viele Kreditinstitute erheben dafür hohe Bankgebühren.

Auf den ersten Blick sind diese Entgelte am Geldautomat häufig nicht zu erkennen, weil sie sich im Umrechnungskurs oder sonstwo verbergen. Informiere Dich deshalb schon vor dem Auslandsaufenthalt bei Deiner Bank, welche Möglichkeiten Du beim Abheben von Bargeld hast.

Einige deutsche Banken sind Kooperationen mit ausländischen Banken eingegangen, sodass ihre Kunden an Geldautomaten dieser Partner kostenfrei an Bargeld gelangen. Die Deutsche Bank gehört beispielsweise wie die Bank of America oder Barclays zur Global ATM Alliance. Die Kunden dieser Banken können an den Geldautomaten aller teilnehmenden Kreditinstitute gebührenfrei Geld abheben. 

Das ist neu! Auch griechische Banken verlangen noch Gebühren.

Meine Raiffeisenbank erhebt 6€ pro Abhebung. Und nun erlauben sich auch noch die griechischen Banken, Gebühren aufzuschlagen. Die Piraeus Bank verlangt 3€, die Bank of Greece 2€.

Einzig die Bank of Chania verlangt es noch nicht. Aber was ja nicht ist, kann ja noch werden. In Griechenland gibt man ja die Hoffnung nie auf.

50€ abheben werden dann mit max. 59€ belastet. Ich finde, das grenzt fast an Betrug.

Wie sagte schon Pythagoras, alter Philosoph und Mathematiker: „Banken aller Länder, vereinigt Euch.“

„Und was sagte gestern Kostas dazu:„Bargeld gehört abgeschafft? Nein, Banken gehören abgeschafft!“

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

7 Kommentare

  1. Ach, verrückt. Ich wusste gar nicht, dass es noch Banken, außer der Sparkasse, gibt, welche Geld für innereuropäische Abhebungen verlangen. Das ist so 1990. 😀

  2. Seit wann und wann erhebt denn die Pireaus Bank Gebühren? Auch bei Abhebungen mit der Pireaus Visa Card am eigenen ATM oder beim ATM einer anderen Bank?

  3. Vielen Dank Jörg. Ich hatte schon befürchtet, daß die jetzt nicht nur bei Überweisungen aus Deutschland abgreifen, sondern nochmal wenn man dann an sein Geld ran möchte. Zuzutrauen wäre den Mafiosies das schon.

  4. Und das Maximum ist auch reduziert worden. Zumindest konnte ich mit meiner SparkassenCard die letzten Jahre immer 500€ abheben, ab jetzt sind es nur noch 400€. Getestet bei der Bank of Greece und Piraeus Bank in Paleochora.

  5. Habe ich dieses Jahr ebenso erlebt. Mit der DKB-Visa Karte, mit der man angeblich weltweit kostenlos Bargeld abheben kann. Ethniki 2€ Access Fee, Piräus Bank 3€ ATM Access Fee, Alpha Bank kostenlos. Bei den Änderungen der AGB der DKB letztes Jahr wurden eben diese Gebühren von der Erstattung ausgeschlossen, da der Kunde diese ja vor der Abhebung am ATM angezeigt bekommt und Ihnen dann ausdrücklich zustimmen muss, oder sie eben ablehnt. Dumm nur, wenn ich nun in GR nur noch bei der Alpha Bank kostenfrei abheben kann. Oder weiß noch jemand eine Alternative?

Kommentare sind geschlossen.