Hohe Politik: Kreter im Schwarzwald

Partnerschaft nimmt konkrete Form an
Schwarzwälder-Bote, 15.10.2012 23:20 Uhr

Kretas Gouverneur Stavros Arnaoutakis (von links), Calws Landrat Helmut Riegger, Initiator Hans Joachim Fuchtel, Regionaldirektor Nikolaus Raptakis und der griechische Botschafter Dimitrios Rallis informierten über den Fortschritt der Partnerschaft zwischen Kreta und dem Nordschwarzwald. Foto: EitelFoto: Schwarzwälder-Bote

Von Wolfram Eitel, Nordschwarzwald. Die Kooperation der Region Nordschwarzwald mit der griechischen Insel Kreta nimmt konkrete Formen an. Erste Projekte laufen schon. Am Wochenende zog es gar den griechischen Botschafter und den kretischen Gouverneur in den Kreis Calw. Und der Gegenbesuch ist in Planung.Was haben Kreta und der Nordschwarzwald für Gemeinsamkeiten? Sowohl die griechische Insel als auch der Nordschwarzwald mit den Landkreisen Calw, Enzkreis und Freudenstadt und der Großen Kreisstadt Pforzheim verfügen über Wald und Berge, leben vom Tourismus, wollen ihre landwirtschaftlichen Produkte vermarkten und erstrecken sich über eine ähnlich große Fläche.

Schömberger Wehr will Kreter schulen
Diese Parallelität der Strukturen hat Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel in seiner Funktion als Beauftragter der Bundeskanzlerin in der Deutsch-griechischen Versammlung wohl auch dazu bewogen, die politisch Verantwortlichen des Nordschwarzwalds für eine „Know-how-Partnerschaft“ mit Kreta zu begeistern.

Erste Maßnahmen sind schon auf dem Weg: Ein Team der Abfallwirtschaftsgesellschaft AWG hat sich bei den Griechen bereits umgetan. Auch am zeitweisen Einsatz griechischer Fachkräfte und Auszubildenden in der Gastronomie besteht laut Rolf Berlin, Kreisvorsitzender des Hotels- und Gaststättenverbands Dehoga, Interesse. Konkrete Hilfestellung leistet auch die Schömberger Feuerwehr, die ein Löschfahrzeug nach Kreta überführen wird und auch bereit ist, vor Ort die Feuerwehrleute zu schulen. Dies ist nach den Worten von Calws Landrat Helmut Riegger „ein konkretes Beispiel, wie die Know-how-Partnerschaft künftig mit Leben erfüllt werden soll“. Es sei ihm wichtig, die Freunde aus Griechenland auf Augenhöhe zu unterstützen, sagte Riegger und forderte sie auf, die Themengebiete zu benennen, bei denen Handlungsbedarf besteht.

Bevor Calws Landrat Helmut Riegger Ende dieses Monats mit einer mehrköpfigen Delegation aus dem Landkreis nach Kreta reist, kam es am vergangenen Wochenende zu einer persönlichen Begegnung sowohl mit dem Gouverneur von Kreta, Stavros Arnaoutakis, als auch mit dessen Generalsekretär, Nikolaos Raptakis. Selbst der griechische Botschafter Dimitrios Rallis hatte den Weg in den Nordschwarzwald gefunden.

Neben Gesprächen auf politischer Ebene gab es beim Besuch der kretischen Politiker am Wochenende auch Begegnungen mit dem Vorsitzenden des Kreisbauernverbands Calw, Friedrich Großhans, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Dehoga und Geschäftsführer der Mineral-Therme Bad Teinach, Christian Scheidt, und der Kreishandwerksmeisterin Roswitha Keppler, die den Landrat auf dessen bevorstehender Delegationsreise ebenso begleiten wird wie mehrere Bürgermeister aus dem Landkreis.

Quelle: Schwarzwälder-Bote.de

Radio Kreta – Gute Infos und Musik


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Eine Kretische Delegation war kürzlich im Schwarzwald – genauer gesagt in Baiersbronn und wurden in einem bekannten Hotel bewirtet und dabei von einer gebürtigen Kreterin bedient. Das ist gelebtes Europa!!!
    Kali sas orexi kai kali epitychia

Kommentare sind geschlossen.