Hortensien haben Hochsaison

Diese Nachricht hat es leider nicht in die „regulären“ Schlagzeilen gebracht, sondern ist in der „Süddeutschen“ nur in der „Auslese“ (Untertitel: „Hier versammeln wir Meldungen, die wir Ihnen erspart haben. Am besten, Sie ignorieren sie erst gar nicht.“) gelandet.
Uns jedoch ist sie einen Artikel wert – vielleicht ist das ja diese Saison auch auf Kreta der Renner…. :

„Blumenfreunde lieben Hortensien wegen der Farbenpracht: Die Blüten leuchten rosa, weiß, rot oder blau.
hortensien
Die Hortensien-Liebhaber, die seit einigen Wochen Gärten heimsuchen, schätzen an den Pflanzen allerdings etwas ganz anderes: Die angeblich berauschende Wirkung. Die getrockneten Blätter und Blüten, aber auch die jungen Triebe werden als Marihuana-Ersatz getrocknet und geraucht.
Seit gut zehn Jahren beschäftigt sich die Polizei immer wieder mit Hortensien-Diebstählen. In diesem Jahr scheint es einen richtigen Hortensien-Boom in der Szene zu geben: Seit Mitte Februar melden Polizeistationen fast täglich Diebstähle.
Betroffen sei vor allem der Großraum Hannover, sagte ein LKA-Sprecher. Allein beim Polizeikommissariat Mellendorf wurden innerhalb weniger Tage rund 60 Taten angezeigt. Auch im Landkreis Celle, im Raum Wilhelmshaven, in Hude bei Delmenhorst und dem Kreis Verden schlugen Hortensien-Diebe zu. Den Dieben sei möglicherweise nicht klar, in welche Gefahr sie sich begeben, wenn sie die Hortensien als Drogen missbrauchen, sagte der LKA-Sprecher. Beim Rauchen können hochgiftige Blausäure freigesetzt werden.
Juristisch müssen die Hortensien-Konsumenten – abgesehen von den Folgen eines Diebstahls – keine Konsequenzen fürchten: Die Stoffe der Pflanze sind nicht im Betäubungsmittelgesetz erfasst.“

Radio Kreta – immer eine kreative Alternative.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace