Icone auf Kreta – die Praktikanten in Heraklion

In diesem Artikel werde ich nun den langersehnten zweiten Teil des Icone-Projektes vorstellen. Hierbei handelt es sich um 5 junge Menschen, ebenfalls aus Berlin, die ein Praktikum auf Kreta absolvieren. Diese Praktikanten arbeiten alle im Raum Heraklion und wohnen in einer kleinen Appartmentanlage in Amoudara. Es handelt sich um ein Mädel, Martina, und um drei Jungs, nämlich René, Mateusz und Ulrich, über die hier berichtet werden soll.

Der 5. Teilnehmer war leider nicht bereit, ein Interview zu geben, was dem Radio-Kreta Team natürlich sehr leid tut. Aus diesem Grund wird dieser Teilnehmer auch in Zukunft nicht erwähnt. Doch wünschen wir ihm natürlich eine schöne, lehrreiche Zeit auf Kreta und alles Gute für sein Praktikum.


Wer sind nun diese Menschen und was haben sie vor Kreta so alles getrieben? Die Antwort kommt sofort:

Ihr Abitur machte Martina im Jahr 2000 am Herder-Gymnasium in Forchheim. Danach begab sie sich nach Konstanz am Bodensee, wo sie an der „Universität Konstanz“ Rechtswissenschaften studierte. Nach 2 Jahren entschloss sie sich, in die Hauptstadt Deutschlands zu ziehen. Dort führte sie an der “Humboldt-Universität zu Berlin” ihr Studium der Rechtswissenschaften fort. Währenddessen nahm sie an einem einmonatigen Praktikum in einem Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum teil. Seit Mitte September 2010 ist sie „Icone“-Teilnehmerin.

René absolvierte nach seinem Abitur seinen Zivildienst auf einer unfallchirurgischen Station. Danach entschloss er sich zu einem Studium an der „FH Stralsund“. Kurzzeitig nahm er an Informatik-Vorlesungen teil, entschied sich schlussendlich aber doch für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. 2004 ging er nach Berlin, führte dort sein Studium an der „Technischen FH“ fort und spezialisierte sich auf regenerative Energien. Ab 2008 arbeitete er 2 Jahre bei einer Unternehmensberatung mit Spezialisierung auf Solarenergie. Seit Anfang Oktober 2010 nimmt er an „Icone“ teil.

Mateusz hat 2005 sein Abitur an der Askanischen Oberschule Tempelhof in Berlin erfolgreich absolviert. Im Anschluss daran leistete er seinen Zivildienst in einer Kindertagesstätte in Berlin-Kreuzberg. Nach dem sogenannten „Pflichtprogramm“ begann er die Kampfkunst „Chi-Kempo“ zu unterrichten. Er entschloss sich, an die „Freie Universität Berlin“ zu gehen, an der er Chemie und Ethik mit Lehramtoption studierte. Danach tourte er einige Monate durch Europa und landete Mitte November 2010 beim „Icone“-Projekt der GBB in Berlin.

Im Jahr 1992 beendete Ulrich seine schulische Karriere mit einem erweiterten Hauptschulabschluss. Er hat eine abgeschlossene Berufsausbildung als Zimmermann. Nach dieser Ausbildung war er als Pionier bei der Bundeswehr, wo er seinen Wehrdienst leistete. Er arbeite einige Zeit als Zimmermann, hatte Minijobs als Umzugshelfer sowie Renovierer und hat im „Historischen Hafen Berlin“ gejobbt. Dort hat er unter anderem Schiffe lackiert, Holzarbeiten gemacht und historische Binnenschiffe aufgearbeitet. Seit August 2010 ist er bei 2Icone“ in Berlin.

In welchen Praktikumsbetrieben arbeiten die Teilnehmer? Was sind ihre Aufgaben in den jeweiligen Betrieben? Und vor allem: macht ihnen die Arbeit auf der Insel Spaß?

Diese Fragen werden im nächsten Artikel beantwortet, also schaut rein.

Eure Praktikantin Kris

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace