IKEA eröffnet 2 Filialen auf Kreta

IKEA ist heute die größte Haushaltsmöbelmarke der Welt und ein sogenannter Weltkonzern. IKEA setzte im Geschäftsjahr 2012 rund 27 Milliarden Euro um und hat insgesamt 131.000 Mitarbeiter (Stand 2011), davon 106.500 in Europa, 16.500 in Nordamerika und 8.000 in Russland, Asien und Australien. 100.000 sind im Einzelhandel, 16.700 in der industriellen Produktion (Swedwood und Swedspan) und 14.300 in Einkauf, Distribution, Großhandel, Sortiment und anderen Bereichen beschäftigt.

ikea-iraklion
Ikea in Iraklion

Weltweit gibt es in 40 Ländern 334 IKEA-Einrichtungshäuser, davon 40 als Franchise-Unternehmen außerhalb des IKEA-Konzerns. Die derzeit größte IKEA-Filiale mit 55.200 Quadratmetern befindet sich in Kungens kurva bei Stockholm.

79 Prozent des Gesamtumsatzes werden in Europa generiert, 14 Prozent in Nordamerika und 7 Prozent in Russland, Asien und Australien. Das Land mit dem größten Umsatz ist Deutschland mit 15 Prozent, gefolgt von den USA (11 Prozent), Frankreich (10 Prozent) sowie Italien (7 Prozent) und Schweden (6 Prozent).

Quelle: Wikipedia.de

Nun eröffnet IKEA zwei Filialen auf Kreta. Anfang September in der Mall Souda und Ende September in Alikarnassos (neben BMW) bei Heraklion. Wir sind nächste Woche zum Restaurant-Test bei IKEA. Ihr hört von uns.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

8 Kommentare

  1. IKEA kommt nur, wenn es aufwärts geht – also ist wohl das Schlimmste überstanden! Gottseidank!

  2. Manchmal habe ich das Gefuehl….die Krise ist an Kreta „vorbeigelaufen“, und hat wohl Kreta „uebersehen“. Kein Vergleich mit dem was die Athener zu leiden hatten (und haben).
    Noch vor kurzem hab ich den Kaffee am Flughafen von Heraklion 4,50 bezahlt!!!.
    In Athen kostet er die Haelfte!

  3. …komisch , habe gerade von Freunden (die auf Kreta leben) erfahren ,dass von Ikea in Alikarnassos(Heraklion) weit und breit nichts zu sehen ist !!!
    Was ist nun richtigg ???Gebt mir doch bitte eine Info !
    Liebe Grüße aus Wiesbaden auf unsere Insel ,
    Marion

  4. Es ist doch zu schade, jetzt hält der internationale Einheitsbrei auch in kretischen Ferienwohnungen und Häusern noch mehr Einzug, statt lokale Möbel und Accesoirs zu nutzen.

  5. Ich habe am Montag ein Gebäude in Heraklion gesehen, dass den Farben nach IKEA sein könnte. Es war ca. 100 m2 groß und noch nicht fertig.

  6. Auch in Kreta ist die Krise, es wird nur nicht so ein Aufstand gemacht, wie in Athen. Und die „einheimischen“ Möbel sind hier leider viel zu teuer. Und zum Schluss, ein IKEA bedeutet auch viele neue Arbeitsplätze!!!

Kommentare sind geschlossen.