Immer wieder Sonntags: Stau in Balos.

Balos ist einer der schönsten Strände Kretas.

Das wissen viele Urlauber. Aber auch alle Chanioten. Und alle wollen dort am Wochenende hin!

Kurz hinter Kaliviani führt eine Schotterpiste (im wörtliche Sinne gemeint) 7 km runter nach Balos. An einem Häuschen ist für die Strecke 1€ pro Person zu zahlen. Danach beginnt schon Stop and Go. Allerdings mit fantastischem Meeresblick.

Der staubige Weg nach Balos.

Der Weg endet dann auf einem großen Parkplatz. Hier stehen grad am Wochenende bis zu 1.500 Fahrzeuge. Nach weiteren 2 km Fußweg erreicht man dann den Traumstrand. Eine Alternative wäre eine Bootsfahrt nach Balos, die ab Kissamos angeboten wird.

Oder vielleicht doch zum Traumstrand von Elafonisi? Wie 10.000 andere im August auch?

Unser Tipp: Balos und Elafonisi sind auf jeden Fall einen Besuch wert. In der Vor- oder Nachsaison.

Wer sich diesen Stress nicht antun möchte, kann trotz Wochenende noch wenig besuchte Traumstrände in Westkreta finden.

Einfach mit dem Auto (oder Bus) über gut ausgebaute Strassen nach Paleochora. Vielleicht ein kleiner Zwischenstopp in Kandanos. Bei Samantha in der Plateia oder im Platanos kann man gut essen.

In Paleochora dann auf dem Schulgelände kostenfrei parken. Rein in das beschauliche Dorf und sich für wenige Euro ein Fahrrad leihen. Und schon geht es ab an den Strand.

Hier findet man ringsherum 14 Traumstrände, die in kurzer Zeit stressfrei zu erreichen sind.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *