Kommt immer wieder vor: Schwarzarbeit und Stromausfall.

Schwarzarbeit: 40 Prozent pfuschen

Kontrollen des Arbeitsministeriums und der größten Rentenkasse des Landes, IKA, haben ergeben, dass knapp 40 Prozent der Arbeitnehmer gar nicht versichert sind. Die Renten- und Versicherungskassen des von der Pleite bedrohten Landes hätten allein 2012 rund sechs Mrd. Euro verloren. Allerdings fördert die hohe Arbeitslosigkeit, die zurzeit bei 27,6 Prozent liegt, Schwarzarbeit. Im Tourismus soll fast jeder zweite Arbeitnehmer ohne Versicherung und Arbeitgeberbeiträge arbeiten. Der Fremdenverkehr bleibt jedoch der einzige Wachstumsmotor: Im ersten Halbjahr stiegen die Einnahmen aus dem Tourismus um 18 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro, gab die Notenbank bekannt.

So will die Regierung in Athen mit harten Strafen auch die weitverbreitete Schwarzarbeit bekämpfen. Unternehmer müssen künftig pro Schwarzarbeitsfall 10.550 Euro Strafe zahlen. Zudem sollen die Betriebe bei Wiederholung geschlossen werden. „Schwarzarbeit lohnt sich nicht mehr“, sagte Arbeitsminister Giannis Wroutsis am Montag in Athen.

ks-griechenlands-neue-attraktivitaet
Karikatur von Freund Klaus Stuttmann.

Stromausfall

Bei der plötzlich steigenden Abgabenlast verwundert es niemanden, dass in Griechenland „gepfuscht“ wird.

Z.B. wurde eine Sondersteuer für Immobilien beschlossen. Diese Steuer wird über die Stromrechnung (der staatlichen Energieversorger) eingezogen. – Wer nicht zahlt, wird vom Strom abgekoppelt. Kältefrei haben Schulen, weil der Staat nicht zahlt.

Das Interessante dabei ist, dass überall Smartmeter im Einsatz sind.
Diese können über einen codierten Impuls vom Energieversorgungsunternehmen gezielt abgeschaltet werden.

Die Stromrichtlinie des 3. EU-Binnenmarktpakets „fordert“, dass bis 2020 80% aller Stromkunden in der EU auf „intelligente Stromzähler“, also Smartmeter umgestellt werden müssen.

  • Smartmeter sind schwer zu überbrücken
  • Mit Smartmeter kann man das Verhalten der „Stromkunden“ in Echtzeit beobachten.
  • Selbst das Ermitteln des gerade laufenden Fernsehprogramms ist möglich.
  • Die Kunden zahlen natürlich den Einbau von 100ten Millionen Zählern (von bestimmten Herstellern, anständigen deutschen Großunternehmen)
  • Smartmeter können jederzeit von der Ferne abgeschaltet werden (kein Strombezug mehr möglich)

Unser Tipp: Leben ohne Strom.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace