Komödie „Sex on the Beach“

Fünf Teens verbringen ihre Ferien auf Kreta – Klingt nicht nach einer besonders originellen Story, ist aber eine sehr liebenswerte Komödie mit britischem Humor, die glücklich macht!

In ihrem Herkunftsland Groß-Britannien ist die Geschichte um Will, Jay, Neil und Simon seit August auf den Leinwänden zu sehen und konnte schon ordentlich abräumen: Der Film hielt sich vier Wochen lang auf Platz 1 der Kino-Charts, brachte bisher mehr als 50 Millionen Euro ein und ist damit die erfolgreichste britische Kino-Komödie der letzten zehn Jahre.

Eine Liebeserklärung an die Freundschaft

Die Jungs sind mit der Schule fertig und nehmen das als Anlass einen wilden, flirt- und drinkreichen Urlaub in Griechenland. Auf ihrer Reise erleben sie von peinlichen Party-Abstürzen und zweifelhaften Tattoos einiges an abenteuerlichen Turbulenzen – am Ende blicken aber alle auf eine tolle Zeit mit ihren besten Freunden zurück!

Der Film basiert auf der erfolgreichen britischen Sitcom „The Inbetweeners“ – deshalb auch der Originaltitel des Films „The Inbetweeners Movie“ – die sich mit dem Lieben, Leiden und Leben von Protagonist Will und seinen Schulfreunden beschäftigt. Die Serie, die die Jugendzeit mit all ihren Zweifeln auf der einen und der großen Unbefangenheit auf der anderen Seite so authentisch und in clevere Wortwitze verpackt widergibt, konnte sich bei den Briten großer Beliebtheit erfreuen.

Ab dem 2. Februar 2012 sollen die vier sympathischen Oberstufen-Absolventen auch in deutschen Kinosälen für Lacher sorgen!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace