Kretischer ZWIEBELKUCHEN – ein Abend bei Radio Kreta

Von unserer Freundin Johanna bekamen wir zu unserer Überraschung kretischen Federweißen geschenkt. Was lag da näher, als Zwiebelkuchen zu backen? Sofort wurde der Auftrag an unsere jüngste Moderatorin erteilt!

almyrida

Pünktlich zum Sonnenuntergang stand der dampfende Zwiebelkuchen auf dem Tisch.
Die Belohnung nach einem harten Arbeitstag bei Radio Kreta.

Hier für Euch das Rezept.

zwiebelkuchen

Zutaten

500 g kretische Zwiebeln
300 g Weizenmehl (Type 405)
250 ml Crème Fraîche oder Sauerrahm
150 g Quark (Halbfettstufe 20 %) oder Quark (Viertelfettstufe10 %)
1 Pck Backpulver
6 EL kretisches Olivenöl
6 EL Vollmilch
3 kretische Eier
Kümmel
1 Prise frisch geriebene kretische Muskatnuss
frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
Kretisches Meersalz oder grobes kretisches Salz aus der Mühle

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

3 Kommentare

  1. Interessantes Rezept! Aber es würde mich mal interessieren, wo ihr Creme Fraiche und Quark gefunden habt.
    Ich habe bis jetzt eigentlich alles Rezepte, in denen Quark vorkam, durch 10% Joghurt ersetzt. Ob das auch in diesem Fall hinhaut?

  2. Hallo Christina – da sagst du was. Hast ja bemerkt, dass der Bericht von meinem Göttergatten stammt, den Zwiebelkuchen allerdings ich („die jüngste – weil einzige – Moderatorin“) gemacht habe. Und du hast recht: Quark und Crème Fraiche – leider Fehlanzeige. Habe auch den 10%-igen Joghurt genommen, die Creme Fraiche haben wir uns dazu gedacht… Werde zum restlichen Federweißen aber das ganze nochmal mit Hefeteig probieren – Hefe hab ich nämlich hier gefunden, sowohl Trockenhefe als auch frische!! Der Bericht vom königlichen Vorkoster wird dann wohl wieder hier veröffentlich. Mitsos hält ob der mangelnden Fleischanteile eher weniger davon….

  3. Hallo Su,
    schön, daß wir uns einig sind. Manchmal soll es im Carefour (oder wie immer man das schreibt), Quark geben. Aber das ist für mich, ich wohne im Landesinneres, zu weit. Also bleibt der Joghurt. Ob damit auch der schöne Quark-Öl-Teig geht? Das habe ich noch nicht ausprobiert.
    Hefe ist hier kein Problem, bekomme ich bei jedem Bäcker. Ich friere sie dann ein, geht prima.
    LG und schon jetzt ein schönes Wochenende
    Christina

Kommentare sind geschlossen.