Krise? Welche Krise? Neue Luxus-Hotels auf Kreta.

Krise hin, 8 Jahre Austerität her – es tut sich was in Hellas! Wie die griechische Presse berichtet, werden Besucher verschiedener griechischer Inseln in diesem Jahr viele neue Luxushotels finden, da eine Reihe von großen Investitionsprojekten kurz vor der Fertigstellung stehen.

Laut dem letzten Bericht der GBR Consulting bzgl. der Entwicklung des griechischen Tourismus sind Hoteliers für das Jahr 2018 sehr optimistisch. Insbesondere die Resort-Hoteliers erwarten in diesem Jahr eine ausgezeichnete Saison mit deutlichen Verbesserungen sowohl bei der Belegung als auch bei den Zimmerpreisen. GBR ist übrigens der führende Hotel- und Tourismusberater in Griechenland mit Sitz in Athen. 

Luxus auf Kreta.

In Bezug auf die Investitionstätigkeit auf griechischen Inseln berichtet GBR Consulting folgendes:

  • Nach Rhodos und Kos wird in Chania das dritte „Casa Cook Hotel“ des Reiseveranstalters Thomas Cook eröffnen. Das „Casa Cook Chania“ richtet sich an Familien und bietet 65 Zimmer für zwei Erwachsene und ein Kind, wobei allerdings auch einige Suiten für größere Familien verfügbar sind. Viele Suiten haben gemeinsame oder gar private Pools.
  • Im April wird – ebenfalls in Chania – das 5-Sterne- und 287-Zimmer-Hotel „Euphoria Resort“ eröffnet werden. Dieses nagelneue Hotel gehört der Familie Mathioulakis, die auch das „Minoa Palace Resort“ in Chania besitzt und betreibt. Die neue Immobilie wird als Premium-All-Inclusive-Familienresort vermarktet. (Anm.d.Red.: Na, da werden sich die ortsansässigen Restaurants und Tavernen sicher auch wieder drüber freuen….)
  • In Hersonissos eröffnet zu Beginn der Sommersaison 2018 das 5-Sterne-Hotel „Nana Princess“ mit 112 luxuriösen Suiten und Villen. Das neue Hotel der Karatzis Group befindet sich in direkter Nähe zu dem 5-Sterne-Strand-Resort „Nana Beach“ der selben Gruppe.
  • Darüber hinaus wurde bereits im Januar bekannt gegeben, dass „Dolphin Capital Investors“ (das sind Investoren mit Sitz auf den Britischen Jungfern-Inseln….) einen Vertrag über die Veräußerung seines 77,8-prozentigen Anteils am Projekt „Sitia Bay Resort“, einer Wohnanlage der Gruppe in Sitia im Nordosten Kretas, an seinen Minderheitspartner Hellas SA abgeschlossen hat.

    Das Projekt besteht ebenfalls wieder aus einem 5-Sterne-Hotel, das von einer Luxushotelmarke betrieben wird, darüber hinaus bietet es einen 18-Loch-Design-Golfplatz, einen Yachthafen mit 85 Liegeplätzen und verschiedenen Wohneinheiten für jeden Geschmack (nur Luxus muss es halt sein!).

Wozu das Meer? Ich hab` ja `nen Pool.

Bleibt zu hoffen, dass diese Luxushotels auch die entsprechenden Arbeitsplätze für griechisches Personal bieten und dass ein möglichst großer Anteil der sicherlich nicht zu bescheidenen Gewinne auch hier auf der Insel bzw. zumindest in Griechenland bleiben und idealerweise auch re-investiert werden. Aber davon sagt die GBR Consulting erst mal nix…

Radio Kreta – wie Paul Efmorfidis, der Gründer von Coco-Mat, schon vor 5 Jahren uns gegenüber äußerte: Luxus geht immer.

Das Leben ist halt Geschmacksache.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *