Tobias kocht – Kritharaki, griechische Reisnudeln

Fischsuppe mit Kritharaki


Von Frau Despina inspiriert habe ich mich an eine Fischsuppe gewagt. Es war dann einfacher als gedacht und hat auch hervorragend geschmeckt. Die Kritharaki machen diese Suppe richtig schön dick. Kritharaki werden in Griechenland viel verwendet. Ich habe gleich etwas mehr davon gekocht. Die Suppe hält sich recht gut einige Tage im Kühlschrank und da ich den Fisch getrennt von der Suppe aufbewahre, bleibt der auch appetitlich.

Das ganze Rezept wie immer bei Tobiaskocht.com

Wer häufig beim Griechen speist, wird Kritharaki bestimmt gehört oder vielleicht sogar probiert haben. Für alle, denen diese Leckerei überhaupt kein Begriff ist, hier eine Definition: Äußerlich wirkt Kritharaki wie Reiskörner, vielleicht etwas länger und spitzer, aber es sind eigentlich nur ganz normale Hartweizengrießnudeln.

Und genauso leicht lassen sie sich auch zubereiten. Einfach 7 bis 10 Minuten in kochendes Wasser packen und fertig. Fertig? Das war natürlich nicht ganz das richtige Wort, denn was sind schon Nudeln ohne leckere Soße…

Man kann Kritharaki auch in Fleisch- und Hühnersuppen verwenden.

Griechische Kritharaki findet Ihr in gut sortierten Lebensmittelgeschäften oder im Internet bei Meg-Bar, den Griechen in Düsseldorf.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace