Lichtblicke

Mit einem ersten Referenzprojekt in Marokko nimmt die Desertec-Initiative zur Gewinnung von Strom in den Wüsten Nordafrikas für Europa konkrete Gestalt an. Mögliche Standorte für das Sonnenkraftwerk mit zunächst 150 Megawatt seien identifiziert, die Unterstützung der Politik und von privaten Investoren sei gesichert, sagte auf der zweiten Konferenz der „Desertec Industrieinitiative“ (Dii) in Kairo deren Vorstandsvorsitzender Paul von Son. Das Kraftwerk wird Strom für Europa produzieren, was die Finanzierung erleichtert. 2015 könnte es erstmals Strom exportieren. Gespräche mit EU-Staaten zur Finanzierung laufen. Das erste Referenzprojekt soll in seiner Endstufe eine Kapazität von 500 Megawatt haben und 1,9 Milliarden Euro kosten.

Quelle und hier geht´s weiter: Frankfurter Allgemeine

Mitinitiator von Desertec ist unser Freund Elmar Wagner. Warum grad Solarkraftwerke in Afrika? Das hat uns Elmar wissenschaftlich einleuchtend erklärt.  Was Elmar sonst so in seiner Freizeit macht, erfahrt Ihr hier.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace