„Mitso´s Welt“ – Flitzpiepen gut im Futter

Über unseren Radio Kreta Nachwuchs hatte ich Euch ja schon berichtet.
Na gut, so richtig begeistert bin ich ja nicht über diese Flitzpiepen, denn die stehlen ja doch immer ein bisschen von der Zeit, die Frauchen sonst mit mir verbringt.

Hatte ich mich eigentlich schon damit abgefunden, aber seit dem diese beiden zusätzlichen Federknäuel da auch noch mit rumhopsen, steht sie halt doch noch öfter vor diesem Käfig. Und der hängt auf ´ner Höhe, wo ich nicht mal mit meinen gewagtesten Hopsern hinkomme – Mist aber auch.

Aber na gut, manchmal nimmt sie mich auf den Arm (normalerweise ist das ja umgekehrt, hihi…) und dann darf ich da auch mal reingucken.

So auch gestern abend, zum kleinen Vollständigkeits- und Temperatur-Check, denn es ist ja nun mal doch zapfig kalt geworden, hier oben auf´m Berg. Also einmal durchzählen: zwei auf der Stange, einer auf der Schaukel, einer im Nest – die Erwachsenen also alle da.
Aber wo sind die beiden Kleinen?

Ha – da! Mitten im Futternapf.
Heißt das nicht eigentlich „die stehen gut im Futter“? Nun, unser Nachwuchs hockt gut im Futter. Ist bestimmt schön warm von unten. Und oben kuscheln sich die beiden Fluffen ja aneinander, hält auch warm.

Somit waren bei Frauchen dann auch die letzten Bedenken ausgeräumt und ich konnte mich endlich an meinen Stammplatz zwischen ihren Füßen zur Nachtruhe begeben.

Seit heute morgen allerdings wohnen die Flitzpiepen drin bei uns im Haus – 1 Grad ist denen dann wohl auch auf Dauer zu zapfig… Jetzt haben wir hier ein Gefiepe und Gezeter – nicht zu fassen!!! Ich brauch doch auch mal meine Ruhe! Ich kann so nicht arbeiten!!

Allerdings scheinen die sich hier schon genauso wohl zu fühlen, wie ich – hoffentlich wird das jetzt kein Dauerzustand. Dreck machen sie nämlich auch.
Und dieses Rumgehopse und Geflatter – aaaarrrrrrrrgh!!!!
Frauchen hat mir aber versprochen, dass die wieder nach draussen kommen, sobald die Temperaturen stabil über 10 Grad sind. Na, so wie das heute aussieht, kann das ja noch dauern, hmpf….

Aber gut, es ist wirklich a….kalt draussen, da sei den Hüpfern eine Aufwärmphase gegönnt – man muss auch teilen können. Kann ich! Muss ja schließlich meinem Amt als Tierschutzbeauftragtem würdig nachkommen – auch zu Hause (und auch, wenn´s da schwer fällt….).
Ich sag bescheid, wenn die Luft hier drin wieder „vogelfrei“ ist.

Ziemlich verfroren,
Euer Mitsos

radio-kreta-rectangle

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. na na du kleiner „Flohmoppi“ *kicher*

    wirst doch wohl nicht neidisch auf die 2 Piepser sein. denke an die Stunden, wenn du mit Frauchen „ich toll ganz doll“ am Strand entlang tobst. Augen zu und durch, wird schon wieder.

    PS: verfriere dir nicht die Pfoten, wenn du raus mußt 😉

Kommentare sind geschlossen.