Mitso´s Welt: Lucy braucht ein neues zu Hause!! Lucy needs a new home!!

Das ist Lucy

Und wieder hat eine Notruf-Mail meine Leute erreicht, die sie mir natürlich auch umgehend vorgelesen haben. Die Mail ist von Herrchen und Frauchen eines Hundeweibchens, das fast so aussieht, wie mein Linus-Trottel – nur, dass ihr das linke Vorderbein fehlt. AUA!!!

Maureen und Rick – die derzeitigen Herrchen von Lucy – haben uns dann auch erklärt, wieso, weshalb und warum das alles so ist: Streuner-Lucy wurde im November 2015 auf der Straße von Paleochora nach Koundoura gefunden. Da hatte sie eine echt fiese Entzündung im linken Vorderbein – so fies, dass das Bein amputiert werden musste, um Lucy´s Leben zu retten. Die Infektion war wohl das Resultat einer stümperhaft und schlecht ausgeführten Operation. Lucy hatte wohl schon mal Herrchen, verletzte sich dann am Bein, wurde offensichtlich sogar zu einem (vermutlich selbst ernannten) „Tierarzt“ gebracht, der die Wunde versorgte bzw. operierte – das ging aber offensichtlich leider schief und die Wunde entzündete sich. Das war dann vermutlich zu viel „des Guten“ und nach dem Motto „der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen“ wurde Lucy sich selbt überlassen und ausgesetzt.

Meine Freunde von der Paleochora Animal Welfare Society „P.A.W.S.“ (Ihr wisst schon, das waren auch die mit dem Bubu-Hund, der jetzt wohl glücklich in Schweden im Schnee rumtobt) wurden von Lucy´s Schicksal in Kenntnis gesetzt, nahmen sich ihrer an und organisierten einen Termin bei einem in Orthopädie versierten Tierarzt in Chania. Dieser nette Mensch sah keinen anderen Ausweg, als das Bein direkt an der Schulter zu amputieren, um Lucy´s Leben zu retten. Und seit dieser Operation lebt Lucy bei Maureen und Rick – allerdings nur auf begrenzte Zeit.
Laut Maureen und Rick hat mein Humpel-Kumpel Lucy alles gut überstanden und verdaut und gewöhnt sich so langsam an die neue Art der Fortbewegung. Mühsam sicher, aber voller Energie und Optimismus.

Scheint sowieso eine nette Artgenossin zu sein – nicht ganz so trottelig wie mein Linus-Hund – ungefähr so alt wie ich (ca. 6 Jahre alt – ein tolles Alter!) und ansonsten mir auch charakterlich nicht unähnlich. Laut Maureen und Rick ist Lucy eine ganz tapfere und freundliche Hündin, die gerne mit Menschen (am Liebsten natürlich mit „ihren eigenen“…) zusammen ist, gerne Auto fährt und kurze Spaziergänge macht. Am glücklichsten machen sie Erkundungs- und Schnuffeltouren in den Bergen – es gibt auch dreibeinig noch soviel zu sehen, zu erschnuffeln und zu entdecken!! Vielleicht war sie ja sogar ein Jagdhund, bevor sie verletzt wurde? Sie ist wohl auch – genau wie ich – ein prima aufmerksamer Wachhund, der jeden Neuankömmling erst mal akustisch meldet, aber nicht unmotiviert in der Gegend herumkläfft. Denn schließlich gilt: „Bellen tun gute Hunde stets nur aus gutem Grunde!“

Nun ist allerdings guter Rat teuer, da Lucy bei ihren Übergangs-Menschen leider nur bis Ende Februar bleiben kann, da diese dann nach England zurück müssen und sie nicht mitnehmen können. Das wird sicher sehr traurig für die arme Lucy – hat sie doch echt schon genug mitgemacht!

Und deswegen haben Maureen und Rick sich dann auch an mich, den Tierschutz-Mitso gewendet mit der Bitte für Lucy ein neues, liebevolles und endgültiges zu Hause zu finden.

Wer ist also bereit diesem schicksalgebeutelten und trotzdem superlieben dreibeinigen Wesen eine schöne, sichere Zukunft und ein liebevolles zu Hause zu geben?

Und für alle unter Euch, die jetzt immer noch zögern, einfach nur ein kleines „nachdenklich-mach-Video“ hier.

Bei Interesse bitte Mail direkt an mich – krieg ich immer vorgelesen: mitso@radio-kreta.de

Danke!
Euer Mitso

Und hier die Original-Mail von Maureen und Rick:

Dear Jorg and Susanne,
I spoke with Sigi earlier this week and she said that you might agree to put Lucy on your website, especially as you have had a lot of success with other dogs. As a stray dog with a physical disability it is very unlikely that any local Greek would think about adopting her.
Lucy was found living on the road between Paleochora and Koundoura in November. She had a very serious infection in her left front leg that meant she had to have it amputated. The infection was the result of very badly performed surgery. It has to be assumed that she was someones dog, they even took her to a ‚vet‘ to have her original injury treated, but once the operation went wrong and infection set in she was put on the road.
PAWS were informed and took Lucy into their care, they arranged for her to see a specialist orthopaedic vet in Hania who undertook the necessary life saving operation, and we have fostered her since then.
Lucy is about 6 years old and a very brave and gentle dog. She has made a good recovery from the surgery and is getting used to her life with only three legs. She enjoys human contact and likes to travel in the car and to go on short walks. She is most happy when able to climb around on the hillsides, sniffing out interesting smells. Maybe she was a hunting dog before she was injured? She makes a good guard dog, barking her soft bark when an unknown visitor or car comes to the property. However she does not bark unnecessarily and has not shown herself to be a nuisance in any way.
She has become a part of the current foster home but can only stay there until the end of February when the careers have to return to the UK.
Lucy needs a caring home where her gentle character can be valued and she can be a loyal part of the family group.

Please can you kindly consider supporting Lucy by featuring her on your site?

Yours sincerely with many thanks,

Maureen and Rick Colbeck.

Well, we did and we even add a special video for all those of you who are still doubting and hesitating. Just watch it here.

Und zur besten Tierschutzseite überhaupt, nämlich zu meiner, geht´s hier.


streamplus.de

Liebe Su,

soeben habe ich Lucy auf unsere Homepage gestellt, mit dem Text von Eurer Homepage.
Habe noch eine kleine „Einleitung“ dazugeschrieben und hoffe, dass diese so passt. Ansonsten können wir das gerne nochmal ändern.

Hier der Link: http://www.gut-aiderbichl.com/page.placement.php?aid=&cid=5188

Wir hoffen alle so sehr, dass die tapfere kleine Hündin bald ein Zuhause findet an dem sie sich richtig wohl fühlen kann.
Auch an Euren Sender möchten wir uns herzlich bedanken, da ihr auch großen Einsatz für die Tiere in Not zeigt!
Danke!

Mit freundlichen Grüßen

Bianca Pöckl
Gut Aiderbichl Team

Guts- und Stiftungs- Gesamtverwaltung
Johannes-Filzer Straße 5
5020 Salzburg
Österreich

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace