Mitso´s Welt: Neues von Linus von Spaniakos

So, nun bin ich ja schon fast 5 Monate bei meinen Adoptiv-Eltern-Hund-Katze und Maus (?) und melde mich mal wieder. Habe den Mitsohund mal ganz lieb gebeten, meine Geschichte aufzuschreiben, ich hab nämlich das Passwort für Frauchen´s Computer nicht – das muss ich noch rauskriegen…

Linus, ein stolzer Kreter

Habe mittlerweile ganz gut zugelegt, bin aber immer noch nicht dick und werde das vermutlich auch nicht, das liegt aber nicht an mangelndem Futter, sondern einfach an fast (wenn ich nicht grade penne…) permanenter Bewegung und meinem Wachstum.

Ich bringe nämlich mittlerweile gute 17 kg auf die Waage, in meinem Fell ist noch jede Menge Platz und meine Pfoten sind auch noch unsymmetrisch groß – soll heißen, ich werd wohl noch größer. Ich wundere mich schon jeden Morgen beim Aufwachen, daß der Boden schon wieder ein Stück weiter weg von mir ist. Komisch, das!

Gehe der Scheffin mittlerweile bis an’s Knie – und die ist auch nicht grade kurzbeinig!!!

Mit dem Willi-Kater und dem Mitso-Hund versteh ich mich auch immer besser, wobei die beide morgens gar nicht so lustig drauf sind. Der Mitso-Hund ist ein echter Morgenmuffel und der Willikater kommt nur kurz zum Schmusen und Futtern und ist dann wieder weg – wenn er nicht den halben Tag pennt. Hat wohl „Rücken“….

Willi hat wohl „Rücken“…

Und wenn ich mit Herrchen und Frauchen spielen will, macht bestenfalls Frauchen – wenn auch eindeutig widerwillig – mal mit. Aber sie sagt, dass jetzt alles anders wird, weil sie dann ganztags zu Hause ist (sie hat im Sommer noch so nen Job, weswegen sie immer 9-10 Stunden am Tag nicht da ist….) und wir ganz viel toben und schmusen können. FREU!!!

Okay, ich geb’s ja zu, ich bin relativ tapsig und ungestüm, aber Frauchen (noch mal zur Erinnerung, das ist die mit den Brüsten!) nennt mich immer ganz lieb “vollverwaister Vollpfosten” – was auch immer das heißen mag, aber immerhin wird nicht mehr über einen eventuellen Dachschaden meinerseits diskutiert, das ist doch auch schön!

Aber sonst sind der Willikater und der Mitsohund echt nett und tagsüber auch durchaus spiel- und tob-bereit, das ist dann immer besonders lustig, auch wenn Frauchen immer meint, ich sollte ein bisschen aufpassen, dass ich bei den beiden da nix kaputt mache. Naja, der Willikater ist ja echt klein, da könnte schon was kaputt gehen, aber er ist auch so ein kleines Tigerherz.

Kampf der Giganten

Und Mitso Löwenherz ist echt fit und durchtrainiert – ich glaub, der kommt da nicht zu Schaden, eher ich…. Na, egal, ich pass ein bisschen auf und hab sonst auch viel Spass.

Noch dazu waren grade Opa und Oma für 4 Wochen da, also die Herrchen meines Herrchens – und die sind auch echt nett, auch wenn Omma so ein bisschen Angst vor mir hat. Ich beisse und knabbere halt noch gerne an allem rum, was mir so zwischen die Milchzähnchen kommt und das mag Omma nich so. Wenn ich mich aber ganz lieb auf ihre Füße lege und sonst gar nix tue (ausser pennen oder wahlweise treudoof gucken) findet sie das schon gut. Die krieg ich auch noch rum….!

Tja, und ansonsten fühl ich mich hier echt wohl. Sind alle ganz arg lieb zu mir, auch wenn ich manchmal noch weinen muß, weil mir meine Geschwisterchen und Maaaaaaamiiiiii ganz arg fehlen, vor allem Nachts!

Aber dann kommt Frauchen immer angetapert, nimmt mich in den Arm und dann ist schon wieder alles gut. Vor allem, wenn es wie in den letzten Tagen und Nächten dann da draußen mal ungemütlich wird, Wasser vom Himmel fällt und es dann auch noch blitzt und ganz laut krawummt (“Donner” heißt das wohl….) – da krieg ich kleiner großer Schisser dann doch ganz viel Angst… Dann ist das ganz besonders gut, wenn Frauchen mein Gejammer hört und mich in den Arm nimmt. Da hört das Zittern bei mir dann auch ganz bald wieder auf. Einfach Kopf in die Achselhöhle (gleich neben den Brüsten…) stecken und nix mehr sehen und hören. Das ist ein guter Trick!

Friedhof der Kuscheltiere

Und tagsüber ist sowieso alles lustig. “Friedhof der Kuscheltiere” nennt Herrchen unseren Garten jetzt, ich weiß aber gar nicht so genau, was er damit eigentlich meint… Ist doch alles da, wo es meines Erachtens auch hingehört…. Na gut, ein bißchen durcheinander das alles, aber das muß ja wohl so sein. Finde ich jedenfalls – und der Mitsohund hat auch noch nicht gemeckert…

Habe jede Menge Spielzeugs, das ich mir meist mit Mitsohund und Willikater teile. Außer, wenn ich meine Extraportion Essen und Spielzeugs kriege, das mögen die anderen beiden nämlich nicht. Dazu gehören nämlich Salatgurke, Wassermelone, Trauben (auch die, die einfach vom Himmel, also der Pergola, fallen!!!), Oliven, selbsterlegte Pfirsichkerne und gerne auch mal Eiswürfel. Ach ja, und Karotten, die sind auch toll. Und lecker!!!

A propos lecker. Manchmal gibt’s auch Leckerlis, so als Belohnung. Dazu brauch ich mich nur auf den Popo setzen, lieb gucken und ein Pfötchen geben, dann gibt’s was extra. Hihi, das ist noch ein guter Trick!

Nur reden die jetzt immer mal wieder von so nem Stavros. Tierarzt nennen die den. Wat’n dat nu wieder? Mitsohund (der hat sogar’ne eigene Facebook-Seite: Tierschutz Kreta) und Willikater gucken alleine bei der Erwähnung schon bedröppelt – was mag das wohl für ein Wesen sein, so ein Stavros?

Naja, vor allem erwähnen die ihn meistens im Zusammenhang mit “bald mal impfen”, “überhaupt mal durchchecken” und dann noch “der hat da so ne Beule am rechten Vorderlauf, also am Ellenbogen, das könnte irgendso ein Schleimbeutel sein, der sich entzündet hat, nachdem es den kleinen Großen vor ein paar Tagen beim Spielen ziemlich auf die Fresse bzw. auf den Ellenbogen gehauen hat…”

Hört sich irgendwie nach “AUA!” an, aber ich werd da wohl demnächst mal mit hin müssen… Drückt mir die Daumen, bitte. Bin nämlich Schisser. Rowdi zwar, aber immer noch Schisser-Welpen! Und bitte keine Gewitter mehr!!!!

Danke!

Euer Linus Spaniakakis


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace