„Mitso´s Welt“: Och neee, ne? Ne Mietzekatze!!!

Von Mitso

„Au Mannomann, was muss ich mir als kleiner Kreta-Köter und bisheriger Scheff im Ring eigentlich noch so alles geben?

Letzte Woche war schon so´n komischer Tag, da hatte Frauchen irgendwie frei und ich musste kurz mit in die große Stadt – morgens hatte Herrchen schon irgendwas vor sich hingesungen und ihr sogar nen Kaffee gemacht und dann, auf dem Rückweg, hat er ihr doch tatsächlich noch so Hühnerküken geschenkt. Zum Geburtseltach oder so, meinte er.

Na gut, jetzt hab ich die Racker am Hals – also ja nicht wirklich, aber halt doch irgendwie, weil ich ja auf die aufpassen muss, die sind ja noch klein. Zugegebenermassen auch ganz putzig, aber ich bin halt Bodyguard und darf denen ja nix durchgehen lassen.

Damit hatte ich mich jetzt grade abgefunden, da kommt doch gestern Mittag Frauchen mit so nem winzigen, maunzenden, schwarzweißen Fellknuffi auf´m Schoß angefahren….
Ich gucke – ich gucke nochmal (bei der Größe muss man zwei Mal gucken, damit man´s einmal sieht….) und denke mir „och neeeeeeee, ne? Bitte keine Katze!!! Das ist jetzt nich ihr Ernst!!!!“.

Neee, is auch nicht ihr Ernst – ist jetzt ihre Lilly.

Hat sie wohl unten im Dorf gefunden und mitgenommen.
Totaler Hungerhaken. Ein Baby. Tapsig. Schwarzweiß.
Eigentlich ja ganz niedlich, aber mit so schwarzweißen Mietzekatzen hab ich ja so meine einschlägige Erfahrung…. Pffffffffft.
Jetzt kann ich auf DAS Baby auch noch aufpassen!!!
Frauchen redet von „meine kleine Farm“ – und ich hab Stress….
Aber ich kann sie ja nicht hängen lassen.

Immerhin hat sie diese Lilly gleich zu den Hühnern in´s Gehege gesetzt und die spielen auch ganz nett miteinander. Wenn ich da nur irgendwie reinkäme – ich tät die ja mal aufmischen…. hihi…

Aber Frauchen hat mir erzählt, ich sei ja der „Große“ und dass ich deswegen da ein bisschen Verantwortung tragen müsste.
Mach ich ja auch, aber die sind alle so klein!
Die Mietzekatze ist fast kleiner als die Küken!!! Da muss ich aber richtig gut aufpassen.

Wollte ich Euch nur mal mitgeteilt haben, vor lauter Stress komm ich ja gar nicht mehr dazu, Euch aus meinem Leben zu berichten.

Aber jetzt muss ich wieder raus, nach dem Rechten sehen – bin ja immer noch Scheff im Ring, auch wenn der Frauenüberschuss in unserem Haushalt langsam etwas zu groß wird, wenn ihr mich fragt….
Na, ich werd die Mädels schon erziehen….

Momentan pennt die Kleine ja noch viel, da sieht sie richtig friedlich aus. Naja – vielleicht ist sie ja wirlich ganz nett, mal sehen.“

Ihr hört von mir!
Euer Mitsos

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Lieber Mitso,

    tröste Dich: Unsere beiden Hunde, Rüdi und Molly, müssen seit einer Woche auf drei Kätzen aufpassen, die vier Wochen alt sind – plus vier, die gerade zwei Wochen alt sind. Alle sieben hat so ein Malaka in die Mülltonne vor unserem Haus geschmissen, so mit Tüte zu, damit sie ja schön langsam ersticken. Nun füttern wir sie mit der Milchspritze.

    Dafür sorgt Rüdi dann für die Wäsche danach

    http://www.youtube.com/watch?v=HL4dNiv7jv4

    Viele Grüße

    Gaby

Kommentare sind geschlossen.