Neuer deutscher Botschafter in Griechenland

In einer feierlichen Zeremonie hat der neue Deutsche Botschafter in Griechenland, Herr Wolfgang Dold, dem Präsidenten der Hellenischen Republik, Herrn Dr. Karolos Papoulias, sein Beglaubigungsschreiben übergeben. Damit ist Herr Dold offiziell der neue Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Griechenland.

Den neuen Aufgaben in Griechenland sieht der Botschafter mit Freude entgegen:

Die deutsch-griechischen Beziehungen stehen auf einem soliden Fundament, das über Jahrzehnte und durch alle Höhen und unsäglichen Tiefen hindurch gewachsen ist. Das Verhältnis zwischen unseren Ländern wird vor allem von den Zigtausenden Menschen hüben wie drüben geprägt, die sowohl in Deutschland als auch in Griechenland zuhause sind. Das macht die Beziehungen auch im europäischen Kontext so einzigartig. Im Zusammenhang mit der Finanzkrise ist die Debatte in unseren beiden Ländern engagiert und bisweilen temperamentvoll geführt worden. Als Botschafter will ich zu einer Versachlichung des Dialogs beitragen und deutlich machen, wofür Deutschland im Konzert mit seinen europäischen Partnern stehen möchte: nämlich für ein zukunftsfähiges Europa, das mit seinem Lebensentwurf einer demokratischen Gesellschaft und einer leistungsfähigen sozialen Marktwirtschaft im globalen Wettbewerb des 21. Jahrhunderts bestehen kann. Meinen Aufgaben in Athen sehe ich daher mit Freude entgegen.

Herr Dold ist am 20. April 1958 in Arlington (Virginia), USA geboren. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften ist er in den Auswärtigen Dienst eingetreten und war dort in Kathmandu, Tel Aviv, Pretoria und in der Zentrale in Bonn und Berlin eingesetzt. Zuletzt war er im Auswärtigen Amt in Berlin Beauftragter für Infrastruktur. Er ist verheiratet und hat 3 Kinder.
Quelle: Griechenland.diplo.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace