Taverna Zorbas und das Olivenöl!

ierapetra-am-morgenAn der schönen Strandpromenade von Ierápetra liegt das Restaurant „Zorbas“, das, wie auch das sich direkt anschließende „Café on the Rocks“, von Dimitris und Alexandra Trikili betrieben wird.
Hier kann man mit direktem Meerblick in gemütlicher Atmosphäre lecker essen und seine Sorgen mal vergessen.

Doch auch während der Winterpause des Restaurants bleibt für die beiden keine ruhige Minute – denn dann ist Erntezeit!
Die Bäume in den Olivenhainen nahe Zakros hängen dann voller köstlicher Früchte, die ganz traditionell im Familienverbund geerntet werden.
Die Männer schlagen die Oliven mit Stöcken von den Bäumen, unter denen vorher ausgelegte Netze und Planen die Früchte auffangen. Die Frauen und Kinder lesen die Oliven dann auf, verlesen sie per Hand – die guten in’s Töpfchen, die schlechten in’s Kröpfchen – woraufhin die Ernte dann in die Olivenmühle verbracht wird.
Dort wird das ganze dann zum „Eleones Zakros“ -Öl weiterverarbeitet, das – und hier schließt sich der Kreis – selbstverständlich auch im Restaurant „Zorbas“ verwendet und angeboten wird.

olivenol-zakrosDas Anbaugebiet „Zakros“ war schon vor 4.000 Jahren von den Minoern sehr geschätzt, da der karge, kalkhaltige Boden und das besondere Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen heißen Tagen und kühlen Nächten, die besten Voraussetzungen für ausgezeichnetes Olivenöl bietet.

Dieses extra native Olivenöl aus Kreta ist eines der obersten Güteklasse und zeichnet sich durch einen sehr geringen Säuregehalt aus.

Alexandra und Dimitris stehen Euch gerne mit weiteren Informationen und allen Details zu ihrem Olivenöl zur Verfügung – Verköstigung inclusive!

Ein weiterer Beitrag zur Kreta-Diät von Eurem Radio Kreta!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace