Nikos erzählt…. Erofili – die Zweite.

Nikos erzählt…. Erofili- die Zweite, (hier meine ich Teil 2).

erofili-3
Erofili aus Chania

Im ersten Teil habe ich berichtet, wie unsere „Facebook“- Freundin Erofili uns half und somit wurden wir natürlich neugierig, wer sich hinter dieser Person versteckt.

Erofili ist in Chania geboren und aufgewachsen. Sie studierte zunächst Physiotherapie in Athen, danach erlangte sie das Diplom als Tanzlehrerin und Choreographin in der in Griechenland sehr berühmten Schule „Elliniki Horodrama Rallou“. Parallel nahm sie Gesangunterricht bei Ethniko Odio Athen.

Ihre Profilaufbahn begann sie im Jahre 1991. 4 Solo CD´s sowie weit über dreißig Mix-CDs, die sie gemeinsam mit anderen Künstler aufnahm, folgten. Im Jahr 2002 gründete sie gemeinsam mit Niko Karopupakis und Dimitris Ifantis die Gruppe „Trifono“. Diese Gruppe veröffentlichte weitere vier CDs.

Inzwischen hat sie mit Musikgrößen wie Mikis Theodorakis, Giannis Spanos und Christos Nikolopoulos, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, zusammen gearbeitet. International sang sie bereits in den USA, Lateinamerika, Kanada, Israel und in der Türkei mit Alkisti Protopsalti, Haris Alexiou, Kostas Hatzis, Maria Farantouri und dem Orchester von Mikis Theodorakis. Die Aufzeichnung des Abschiedsgastspiels der Griechenland Tournee gemeinsam mit Haris Alexiou zu Ehren des großen Komponisten Manos Loizos im Irodion-Theater wurde mit einer Platin CD belohnt.

Tanz, Choreographie, Musizieren, Singen reicht einem Multitalent nicht aus. Ende 2013 erschien die Vertonung des Kinderstücks „Psarosoupa“ – „Fischsuppe“. Die Texte lieferte Georg Lempesis und auf der CD sangen u.A. Haris Alexiou, Giannis Haroulis, Miltos Paschalidis und Kostas Makedonas. Über Erofili lesen ist das Eine. Erofili lernt man jedoch nur dann kennen, wenn man sie hört. Aus dem Grund hier einige Veröffentlichungen:

Hier geht es zu Erofili, Teil 1.

Euer Niko


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace