Nikos erzählt…. „Neulich in einer Winzerei auf Kreta“.

Nikos erzählt….  „Weinprobe in Dafnes“

Bei unserer letzten Kretareise hatten sich mein Schwager Werner und seine Frau Monika uns angeschlossen. Werner, ein Badener durch und durch, war zwar schon mal in Griechenland, jedoch noch nie auf Kreta.

Um den beiden unsere zweite Heimat näher zu bringen, hatte sich meine Frau einige Highlights schon ausgesucht. Klar, dass hier ein Ausflug nach Agios Nikolaos wie auch eine Rundfahrt durch die Lasithi- Hochebene dazu gehören. Ein Besuch des Klosters Savathianon war so unumgänglich wie auch diverse andere Aktivitäten, die man, ohne in Stress auszubrechen, in sieben Tagen erleben kann.

Wir besuchten die beiden zwei Wochen vor dem Abflug und wollten bei einem gemütlichen Nachmittag einige Informationen austauschen und vielleicht noch die eine oder andere Idee gemeinsam erörtern. Es war ein sehr schöner Sonntag und Monika schlug vor, in die benachbarte Pfalz zu fahren, mit dem Schäferhund Jenny eine kleine Runde zu drehen und dann in einer der zahlreichen Vinotheken entlang der deutschen Weinstraße ein Gläschen zu trinken.

Ok, hier muss ich zugeben, dass ich, was Weine anbelangt, weder von Dionysos, dem griechischen Gott des Weines, noch von seinem römischen Kollegen Baccus geküsst worden bin. Gerne trinke ich ein Gläschen Retsina und dann hat es sich auch.

Jetzt waren wir jedoch in der Pfalz und da gibt es keinen Retsina. Werner jedoch ließ sich nicht lumpen und spendierte mir ein Viertele, welche Sorte habe ich leider wieder vergessen, aber dieser schmeckte so, wie meiner Mutters Sohn den Wein liebt, lieblich und richtig fruchtig. Wieder zuhause angelangt kam meiner Frau die Idee: Wir machen auf Kreta eine Weinprobe. Ok, gesagt aber noch lange nicht getan. Aber wie heißt es so schön auf „altgriechisch“: Nicht verzagen, Kreta-Jörg fragen.

Weinprobe in Dafnes

Der Radio-Kreta-Macher hatte für uns einen besonderen Tipp: Winzerfamilie Douloufakis in Dafnes. Somit war klar, wir mussten in diesen sieben Tagen auch eine Weinprobe planen. Auf Kreta eingetroffen, rief ich am Vortag des Events bei der besagten Weinkellerei an, eine sehr freundliche und höfliche Dame erklärte uns den Weg und somit machten wir uns am nächsten Tag auf den selbigen, um ins schöne Örtchen Dafnes, das mit seinen ca. 1500 Einwohnern knappe 20 km südlich von Heraklion zu finden ist, zu gelangen. Das Weingut ist mit modernster Technologie ausgestattet und erbringt eine Kapazität von ca. 2.000 Hektolitern.

nikodouloufakis3
200.000 Liter erlesene Weine produziert die Winzerei Douloufakis in Dafnes.

Für griechische Verhältnisse, früh gegen 13:00 Uhr, kamen wir an und Michalis, ein überaus sympathischer Mitarbeiter von Katerina und Nikos Douloufakis, machte mit uns eine Privatführung. Er erklärte uns, wie aus einer Idee ein Wein entsteht, für mich alles neu, für meinen Schwager nur eine Bestätigung seines Wissens. Die Führung wurde fortgesetzt in der Abfüllanlage, und als ich eine Frage nach der Quantität stellte, wurde die automatische Maschine kurzerhand ausgeschaltet und die zwei Mitarbeiter standen parat, um unsere Fragen zu beantworten.

Wir erfuhren, dass in Deutschland drei Großhändler zu den guten Kunden zählen und machten uns dann auf den Weg zur Probierstube. Michalis erläuterte uns die kretischen Rebsorten Tachtas, Vilana, Soultanina, Liatiko und so weiter und berichtete, dass man auch internationale Sorten wie Cabernet, Merlot, Sylvaner und Chardonnay im Repertoire hat.

Die Weinprobe begann.

Auf den Tisch wurde Kefalotiri in Würfeln sowie kretischer Zwieback gestellt und 9, in Worten neun Flaschen wurden entkorkt und probiert. Immer wieder hörten wir, das Kreta ein enormes Potential hat und dass es allein in Dafnes mehrere Winzerfamilien gibt.

Wir waren inzwischen bei der siebten oder achten Flasche angelangt, als Michalis begann, von sich und seiner Familie zu erzählen. Er war in Ioannina geboren, hat in Athen studiert hat und dort seine Frau kennen gelernt, die eben aus Dafnes stammt. So zog er der Liebe wegen nach Kreta und fand bei der Familie Douloufakis einen besonders guten Arbeitgeber. Er offenbarte uns ein Geheimnis, das wir jedoch noch nicht weitererzählen dürfen. Also werde ich hier noch nichts verraten. Wir versprachen ihm jedoch, Ende Juni noch einmal zu kommen und bei diesem Besuch wird er uns grünes Licht geben, das Neueste aus dem Hause Douloufakis bekannt zu machen.

niko-douloufakis1
Eine private Weinprobe bei Douloufakis mit Niko, Helga, Werner und Monika. Yiamas.

Die für mich beste Weinprobe aller Zeiten ging zu Ende, ok, es war wie gesagt meine erste, aber bei der Winzerfamilie Douloufakis mit Sicherheit nicht die letzte. Heute Abend werden wir eine Flasche Douloufakis Malvasia PGI entkorken und uns an diesen sehr informativen Nachmittag erinnern.

Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, das Monika inzwischen einen Volkshochschulkurs „Griechisch für Anfänger“ gebucht hat und Werner schon danach schaut, wann wir wieder gemeinsam nach Kreta reisen werden. Wie sagt mein Cousin Kostas doch so schön:

„Gott, wir haben doch nur eine Leben, danke dass ich es als Grieche leben darf“.

Euer Niko


streamplus.de

Mehr Info: Die Winzerfamilie Douloufakis aus Dafnes.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Kalispera Niko,
    Deinen überaus positiven Bericht über das Weingut Douloufakis kann ich aus vielfacher eigener Erfahrung und der von vielen Freunden und Kunden die mit mir aber auch alleine das Weingut besucht haben nur bestätigen und untersteichen. Die Familie Douloufakis mit allen Ihren Angestellten lebt noch immer herzliche kretische Gastfreundschaft und zählt (trotzdem)
    zu den Top-Weingütern Kretas. Meine Geschäftsbeziehung zu Nikos und Katerina Douloufakis ist längst eine persönliche Freundschaft geworden.

    Vielleicht sehen wir uns mal bei Nikos und Katerina

    Kreta-Willi

Kommentare sind geschlossen.