Nützliches auf Kreta: Ein Faltboot.

Es gibt wohl kein Boot auf der Welt, das jemals besser getestet wurde als der Klepper Aerius.

Dr. Hannes Lindemann, ein junger Hamburger Arzt, überquerte mit einem serienmäßigen Boot 1956 in 72 Tagen den Atlantik.

Auf vielen großen Expeditionen wurden Aerius-Boote den schlimmsten Belastungen unterworfen: Überall haben sie sich bewährt. Die eingebauten Luftschlauche enthalten 80 Liter Luft und machen den Aerius unsinkbar und weitgehend kentersicher.

Klepper
Klepper

Auch wenn das Boot bis zum Rand voll mit Wasser ist, kann die Mannschaft samt Gepäck noch heimwärts paddeln. Die drei handlichen Packtaschen benötigen beim Transport wenig Raum, und im Nu ist das Boot auf- bzw. abgebaut Kein verwirrender Kleinkram, keine losen Schrauben – alle Teile werden mit den patentierten, unkomplizierten Schnappverschlüssen schnell zusammengesteckt.

Alles geht auch ohne jede Anstrengung vor sich, weil die richtige Spannung erst nach dem Aufblasen der Luftschläuche entsteht. Der Aerius ist das ideale Boot für große Wanderfahrten, die schlanke Unterwasserform gewährleistet leichten Lauf mit geringer Kraftanwendung. Im geräumigen Stauraum ist Platz für viel Gepäck.

Wer gerne mit Motorhilfe fahren möchte, kann einen Seitenbordmotor (bis 3 PS) verwenden. Unter der ausgezeichnet geschnittenen Besegelung kommt der Aerius gut in Fahrt und enttäuscht auch verwöhnte Segler nicht.

Alles über Faltboote und den „Hellas Klepper“.

full_banner

 

 

Radio Kreta – immer gut informiert

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace