Olivenblätter für alle!

Es fing alles ganz harmlos an… Auf den Tipp eines Bekannten hin, haben wir auch mal Olivenblätter getrocknet, geschreddert und daraus einen Tee gebraut. Schmeckt gar nicht bitter – auch wenn das durchaus auch unsere erste gedankliche Assoziation war.
Ist – vor allem im Sommer – eisgekühlt ein ganz heißer Tipp!

Dann kam Maik. Und als wir ihm verrieten, dass er von uns ein Weihnachtspäckchen bekommt, bat er darum, doch bitte auch einen Olivenzweig mit reinzulegen, der winterlichen Melancholie im tief verschneiten Bremen wegen. Der war dann auch trocken, bis er ankam, aber immerhin – auch das sehr gerne!

Olivenzweig - trocken

Und nun Friedhelm und Marlies: Hamburger Jung‘ und Deern, Kreta-Liebhaber und „lieber-heute-als-morgen-die-Koffer-packer“, die wir ja auch irgendwie über den nordischen Winter und die Wartezeit bis zum nächsten Kreta-Besuch (zum Matala-Event?) bringen müssen.

Also wieder getrocknet, gezupft, eingetütet und ab die Post.

Olivenblätter - trocken

Marlies, wir wissen leider nicht, wie lange so ein Container von Heraklion über Piräus in den Hamburger Freihafen dauert, aber die Blätter sind ja eh schon trocken und sollen das ja auch sein – kann also unbeschadet ein bisschen dauern, aber dann hast du erst mal Vorrat.

Und wir versuchen in der Zwischenzeit, die entstandenen Kollateralschäden wieder zu beseitigen – Aufforstung tut not!

Kollateralschäden - Abholzung...

Radio Kreta – für liebe Freunde geben wir alles….

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace