C

Paragliding auf Kreta.

paragliding
Paragliding auf Kreta

Das Gleitschirmfliegen bzw. Paragliding, bei dem ein Pilot mit einem Gleitschirm durch die Luft segelt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die gänzlich von Bergketten durchzogene Mittelmeerinsel Kreta bietet für diese Luftsportart hervorragende Bedingungen, denn schließlich ist zum Starten des Schirms ein Hügel oder Berg notwendig.

Daher haben sich auf dem Eiland in den vergangenen Jahren einige Schulen angesiedelt, wie z. B. die von der EU geförderte Institution ICNA, die sich in der kleinen Ortschaft Avdoú befindet. Die Schulen bringen interessierten Anfängern die Theorie dieses Sports nahe und ermöglichen ihnen parallel dazu auch, erste praktische Erfahrung zu sammeln. Auch fortgeschrittene Gleitschirmflieger können hier auf die Ausrüstung der Schulen, die sich aus einem Gleitschirm, dem dazugehörigen Gurtzeug sowie verschiedenen technischen Hilfsmitteln zusammensetzt, zurückgreifen und Stunden nehmen. Natürlich ist es auch möglich, einen Tandemflug gemeinsam mit einem fachkundigen Lehrer zu wagen.
Vor allem werden in den Schulen aber Könner begleitet. Auf der ganzen Insel finden sich zahlreiche Pisten verstreut, auf denen man trainieren oder seiner Lieblingssportart nachgehen kann.

karte-lassithi-avdou
Lassithi-Hochebene

Und hat man es erstmal in luftige Höhen geschafft, können die Paraglider ihr Urlaubsziel einmal aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen und die herrliche Landschaft Kretas mit ihren goldfarbenen Küsten, weiten Hochebenen und steilen Bergen von oben genießen.

Die nördlich gelegene Lassithi-Hochebene auf der Insel Kreta ist sehr zerklüftet, bietet aber das ganze Jahr interessante Flugbedingungen. Allerdings sollten sich Fluggäste unbedingt einweisen lassen. In Avdou macht das Grigoris.

Grigoris Thomakakis fliegt seit 1992 Gleitschirm national und international, er spricht verschiedene Sprachen und kennt sich bestens in seiner Umgebung aus.

Radio Kreta wünscht Euch viel Spaß bei diesem außergewöhnlichen Sport.


streamplus.de

Doch wie alle Fun-Sportarten ist auch dies nicht ungefährlich. Grad gestern ist ein 25jähriger Schweizer in der Gegend von Varipetro/Chania abgestürzt und um’s Leben gekommen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace