„Aspirin“ aus Olivenöl und Kräutern.

Kretische Forscher der medizinischen Fakultät der Universität Kretas haben aus traditionellem Olivenöl und Bergkräutern „kretisches Aspirin“ hergestellt. Dabei handelt es sich um ein schmerzstillendes, medizinisches Schutzschild für den Körper gegen Grippe und andere Infektionen, wie eindeutige Labortests ergeben haben.

Wenn alles wie geplant verläuft, soll laut der kretischen Forscher in 2012 der Antrag auf Zulassung bei der ΕΟΦ (Εθνικός Οργανισμός Φαρμάκων – National Organisation for Medicines) gestellt werden und das Medikament zu einem sehr niedrigen Preis auf den Markt gebracht werden.

Die Forscher der Universität Kretas kombinieren und verwerten bei der Herstellung des „kretische Aspirins“ die gesamten, wertvollen Wirkstoffe der kretischen Kräuter und des Olivenöls der Insel, unter Beachtung der strengen Vorschriften der pharmazeutischen Wissenschaft.

Kreta Aspirin
Bei gutem Raki braucht man kein Aspirin.

Die Väter der Idee zur Entwicklung eines solchen Präperats sind die Professoren der medizinischen Fakultät Ilias Kastanas und Christos Lionis sowie der Professor für Biologie Stergios Perintsos.

Die Produktion der Arznei erfolgte in Zusammenarbeit durch die genossenschaftlichen Vereinigung für Agrar in Rethymnon mit der Γκαλένικα aus der griechischen Pharmaindustrie. Die Arznei, so wie es ihre Erfinder bezeichnen, wird aus drei kretischen Kräutern hergestellt, die im Olivenöl eingetaucht werden, deren Namen die Erfinder aber nicht preisgeben wollen.

QUELLE: Μανόλης Κοκολάκης

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace