Pedelecs: Ein Neuanfang auf Kreta.

Die berufliche Neuorientierung auf Kreta

Viele Auswanderwillige fürchten sich auch heute noch vor der Wirtschaftskrise und den stockenden Reformen im Land, und dennoch gibt es sie: Menschen, die es nach Kreta zieht, um beruflich neu durchzustarten.

Insbesondere die Tourismus- und Gastronomiebranche bieten gute Möglichkeiten. Doch auch innovative Ideen können sowohl auf dem griechischen Festland als auch auf Kreta einschlagen, wie es zum Beispiel die Taxi App “Taxibeat“ in Athen beweist. Was Selbstständige für den Durchbruch in Griechenland alles wissen sollten, fassen wir für euch ein wenig zusammen.

Niederlassungsfreiheit in Europa

Wer als Deutscher den Schritt in die Selbständigkeit in Griechenland wagen möchte, bekommt zunächst einmal dank der europäischen Niederlassungsfreiheit keine Steine in den Weg gelegt. So können sich Selbstständige problemlos in Kreta niederlassen und ihren Tätigkeiten nachgehen, sofern sie den hiesigen Gewerbe- und Berufsbestimmungen entsprechen. Um diesen zu genügen, müssen sich beispielsweise Hotelbesitzer nach den griechischen Hygienestandards richten. Eine umfassende Recherche über die eigene Branche ist damit unerlässlich. Und ein langer Atem mit der griechischen Bürokratie.

Finanzierung im Auge behalten

Da eine Auswanderung an sich schon jede Menge Kapital verschlingt, sollten sich Gründer schnellstmöglich nach einer Möglichkeit zur Finanzierung umsehen (oder noch besser: ein wenig Kohle gleich mitbringen).

Startups aus dem Technologiesektor wählen dabei gerne den griechischen Fond „Openfund“, der ausschließlich in den Technologiebereich investiert. Eine Alternative, um beispielsweise die eigene Pension unterhalten zu können, ist die Teilnahme am Programm der Europäischen Union. Hierbei werden Fördermittel zur Verfügung gestellt, für die nicht einmal ein großes Startkapital benötigt wird – langfristig gesehen sind jedoch in der Regel mehrere Investoren nötig, um auf dem Markt bestehen zu können.

Tolle Idee von Matthias: Pedelecs auf Kreta.

Eine Idee, die Matthias nächstes Jahr auf Kreta startet, sind Pedelecs auf der Insel.

Aufmerksamkeit erregen

Wer nun eine kleines Bauernhaus oder ein ansprechendes Hotel auf Kreta ergattern konnte und seinen Businessplan vollendet hat, sollte das Marketing nicht vergessen. Es ist kein Geheimnis, dass es auf Kreta zig Konkurrenten in der Hotelbranche gibt – umso wichtiger ist es, auf sich aufmerksam zu machen, um Kunden zu gewinnen. Nur auf lokaler Ebene Werbemaßnahmen durchzuführen, reicht heutzutage nicht mehr aus; jedes Hotel (und generell jedes Unternehmen) sollte außerdem über eine eigene Webseite verfügen, auf der potentielle Kunden neben allen wichtigen Informationen auch Bilder und Buchungsmöglichkeiten bekommen. Doch nicht nur die Seite selbst, auch die Domain kann ausschlaggebend für den beruflichen Erfolg sein. Wer selbst einmal nach Hotels auf Kreta gesucht hat, wird sich der zahlreichen .de- und .com-Adressen bewusst sein. Umso besser ist es, wenn man mit einer zielgerichteten Domain wie .hotel oder .room eine einprägsame Adresse kreiert, die dem Kunden im Kopf bleibt.

Die Familie nicht vernachlässigen

Auch wenn sich Selbstständige getreu der Bezeichnung „selbst“ und „ständig“ stets um ihr Unternehmen kümmern müssen, so darf auch die Auszeit nicht zu kurz kommen. So sollte man die Balance zwischen harter Arbeit und den Vorzügen, auf einer schönen, sonnigen Insel zu wohnen, stets im Auge behalten, um am Ende nicht an Depressionen oder einem Burnout zu erkranken. Wer diese Punkte unter einen Hut bringen kann, bringt beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Auswanderung und Selbstständigkeit mit.

Und zum Schluß braucht es noch eins: Viel Ipomoni = Geduld.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *