Potsdam – Anschlag auf das Haus von Horst Reichenbach

Der Unmut über die Sparauflagen aus der EU bricht sich nun offenbar auch in Deutschland Bahn: Unbekannte verübten in Potsdam einen Anschlag auf das Haus des Chefs der EU-Task-Force für Griechenland, Horst Reichenbach. Das Gebäude sei in der Nacht zum Montag mit roter Farbe beschmiert und das Auto seiner Frau angezündet worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen deuteten auf eine politische Straftat hin.

In einem den Behörden vorliegenden Bekennerschreiben werde auf die Arbeit von Reichenbach Bezug genommen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Die EU-Expertengruppe unter Leitung des Deutschen unterstützt Griechenland bei der Umsetzung des mit den internationalen Geldgebern vereinbarten Sparkurses, der nicht nur im Land umstritten ist. Reichenbach ist ein früherer Generaldirektor der EU-Kommission und Vizepräsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD).

Quelle: Süddeutsche.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace