Pressemitteilung: 1. Dt.-griech. Lesefestival auf Kreta

 Pressemitteilung       

Zur sofortigen Veröffentlichung

  •                  1.  Dt.-griech. Lesefestival Kreta, 20.-24. September 2013

Frankfurt am Main / Paleochora  – 15.05.2013 – Der Größenwahn Verlag Frankfurt am Main und der lokale deutsche Internetsender in Griechenland, RADIO KRETA, veranstalten in Zusammenarbeit vom 20.-24. September 2013 das 1. deutsch-griechische Lesefestival Kreta 2013.

Größenwahn-Verlag

Während dieser Tage werden griechische und deutsche Autoren in kleinen Vorleserunden aus ihren Werken vortragen. Größtenteils werden hier Themen behandelt, die Griechenland, seine Geschichte, seine Träume, seine Vergangenheit und seine Gegenwart zum Thema haben. Aber auch die Sichtweisen deutscher Autoren über Griechenland und griechischer Autoren über Deutschland kommen zur Sprache. Sicherlich werden auch brandaktuelle Themen nicht ausgeklammert. Auch Werke, die sich nicht mit Griechenland befassen sind zum Vorlesen willkommen. Also kurz gesagt, ein Festival für alle Hellenen und Philhellenen, die lesen oder zuhören möchten. Es sind viele verschiedene Events in Planung. Über die aktuelle Planung informiert die Veranstaltungsseite:

http://lesefestivalkreta.wordpress.com/.

Die Veranstalter sind überzeugt, mit diesem Lesefestival ein Forum zu schaffen, wo sich Schriftsteller und Zuhörer im gemeinsamen Gespräch austauschen können.  Sicherlich werden dabei auch Stereotypen, Vorurteile und die Art und Weise, wie die heutige Medienwelt berichtet zur Sprache kommen werden, genauso wie gemeinsame freudige und spannende Erlebnisse.

Radio Kreta

In diesem Sinne soll das Lesefestival ein positiver Beitrag zur Festigung der deutsch-griechischen Beziehungen sein und das Miteinander in einer Gesellschaft unterschiedlicher Nationen und Kulturen fördern.

Der Veranstaltungsort ist Paleochora, ein kleiner idyllischer Ort im Südwesten der Insel, ungefähr 70 km vom Flughafen Chania entfernt. Besiedelt seit Ende des 13. Jahrhunderts und durch von Venezianern, Türken und Griechen gleichermaßen bewohnt, ist die Stadt heute nicht nur ein beliebter Urlaubsort für Touristen, sondern es haben sich auch Angehörige von insgesamt 17 verschiedenen Nationen permanent hier niedergelassen. Eine wahrlich multi-kulturelle und geschichtsträchtige Umgebung. Für den Urlauber wartet sie mit traumhaften Stränden auf, einer der besten Küchen Griechenlands und der einzigartigen Gastfreundschaft seiner kretischen Einwohner.

Informationen zur Veranstaltung sind über die Veranstalter zu erfahren: www.radio-kreta.de und www.groessenwahn-verlag.de

Ansprechpartner für die Presse:

Edit Engelmann – pm@groessenwahn-verlag.de – 0030 698 181 4037

Jörg Krüger – joerg@radio-kreta.de – 0030 28230 22723

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace