Lesefestival-Poster

Pressemitteilung zum Lesefestival 2016 auf Kreta.

Pressemitteilung

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

Das 3. griechisch-deutsche Lesefestival findet in Palochora/Kreta statt.

Paleochora – 25. April 2016 – Zum dritten Mal treffen sich griechische und deutsche Autoren und Künstler zu griechisch-deutschen Lesefestival, 2016 wieder im kretischen Städtchen Paleochora, wo das Festival 2013 seinen Anfang fand.

Wie bereits beim Lesefestival 2015, das im Rahmen der LesArten in Weimar stattfand, lautet das Motto “Autoren/Künstler für den Frieden”.Auch diesmal wird die Weimarer Friedensdeklaration der Autoren wieder vor Ort und auf der Webseite zum Unterzeichnen bereitliegen.

Nicht nur Zuhören, sondern Mitmachen ist gefragt. Das Festival ist interaktiv gestaltet. Autoren werden vorlesen, Zuhörer werden im Lesezirkel mit(vor)lesen, es wird einen Filmabend geben, gemeinsame Ausflüge von Lesern und Autoren ein bisschen Straßentheater, etwas für den Gaumen, eine Prise griechische Sprache, eine Aktion für die Kinder, politische und zeitnahe Diskussionen rund um das Thema Frieden und natürlich Musik.

Lesefestival-Poster-gross

Die Initiatorin des Festivals, Edit Engelmann, kommentiert ihre Idee, griechische und deutsche Künstler zusammenkommen zu lassen wie folgt: „Wir, Radio Kreta und ich, sind davon überzeugt, mit diesem Lesefestival ein Forum zu schaffen, wo sich Autoren und Leser im gemeinsamen Gespräch austauschen können. In diesem Sinne soll das Lesefestival ein positiver Beitrag zur Festigung der deutsch-griechischen Beziehungen sein und das Miteinander in einer Gesellschaft unterschiedlicher Nationen und Kulturen fördern.“

Das Festival findet in Eigeninitiative statt und erhält keinerlei Förderungen. Trotzdem sind sich Künstler und Autoren einig, dass gerade im kleinen Rahmen etwas bewirkt werden kann, wenn jeder dazu beiträgt.

Der Veranstaltungsort ist Paleochora, ein kleiner idyllischer Ort im Südwesten der Insel, ungefähr 90 km vom Flughafen Chania entfernt. Besiedelt seit Ende des 13. Jahrhunderts und durch von Venezianern, Türken und Griechen gleichermaßen bewohnt, ist die Stadt heute nicht nur ein beliebter Urlaubsort für Touristen, sondern es haben sich auch Angehörige von insgesamt 37 verschiedenen Nationen permanent hier niedergelassen. Eine wahrlich multi-kulturelle und geschichtsträchtige Umgebung.

Für den Urlauber wartet sie mit traumhaften Stränden auf, einer der besten Küchen Griechenlands und der einzigartigen Gastfreundschaft seiner kretischen Einwohner.

Informationen zur Veranstaltung sind über die Veranstalter zu erfahren: https://lesefestivalkreta2016.wordpress.com/ oder bei Fragen einfach Mail an: joerg@radio-kreta.de.

Edit Engelmann
Initiatorin des gr-dt. Lesefestivals auf Kreta.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace