Griechischer Salbei

2,95

Salbei ist eine alte, traditionelle Räucherpflanze zur Reinigung. Hier auf Kreta werden dazu getrocknete Salbeizweige eng zu einem Bündel zusammengebunden. Sie werden in ein kleines flaches Gefäß gesteckt oder auf eine feuerfeste Unterlage gelegt und an einer Seite angezündet. Das Bündel glimmt nun langsam von einem Ende zum anderen langsam durch.

Ein weiteres Einsatzgebiet besitzt Salbei auf Grund seiner insektiziden Wirkung. Sehr gut wirkt er gegen Motten im Kleiderschrank und Mehlmotten in der Vorratskammer“.

Salbei gibt es bei uns in der 20g Packung. Und einen kleinen Kreta Aufkleber gibt es noch gratis dazu.

Was jeder weiss: Salbeitee und Salbeibonbons sind sehr gut gegen Erkältung.

5 vorrätig

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Es gibt hier auf Kreta vier Arten, den Griechischen Salbei (Salvia fruticosa), den Buntschopfsalbei (Salvia viridis), den Apfeltragender Salbei (Salvia pomifera) und den Eisenkraut-Salbei (Salvia verbenaca). Sie unterscheiden sich in der Blüte – weiß-rosa, lila, blauviolett – und der Blattform.

Genutzt wird jedoch vor allem der einfache (Griechische) Salbei. Aufgrund seines internsiven Aromas wird er meist in Kräutermischungen verwendet. Ich habe wenige kretische Rezepte gefunden, bei denen Salbei als Haupt-Gewürz verwendet wird.

Er wird hier mehr als Naturheilmittel in Form von Salbeitee oder Salbeiöl genutzt. Das Salbei in der Medizin seit jeher eine große Rolle spielt, erkennt man schon an der Namensgebung: „Salvare“ bedeutet „retten“.

Er wirkt unter anderem krampflösend und schweisshemmend. Am häufigsten wird Salbei als Mittel gegen Atemwegserkrankungen erwähnt. – Für einen Salbeitee 1 Eßl. getrocknete Salbeiblätter mit kochendem Wasser aufgießen und 5 Minuten ziehen lassen. Schmeckt am besten mit Honig gesüßt.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Zusätzliche Information

Gewicht 20 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Griechischer Salbei”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *