Samstag – Weltweite Protestaktion für Griechenland

Die zwei größten Gewerkschaften GSEE (Privatwirtschaft) und ADEDY (öffentlicher Dienst) führen am Sonntag um 10.30 Uhr eine Protestkundgebung vor dem Parlament am Athener Syntagma-Platz durch. Der GSEE-Vorsitzende Jannis Panajopoulos erklärte im Vorfeld: „Die Demokratie ist in Griechenland irreparabel verletzt worden, sie ist behindert und wir dürfen niemanden gestatten, sie in Gips zu legen.“
Außerdem soll am morgigen Samstag, gegen 14.00 Uhr, weltweit für Griechenland protestiert werden. Das Motto lautet „Wir sind alle Griechen“. Diese Aktion ist über das Internet organisiert worden. Zudem hat der bekannte Italienischer Sänger Adriano Celentano am Donnerstag im Rahmen des San-Remo-Festivals Position für Griechenland bezogen. Außerdem hat er dem Land ein Lied gewidmet. Vor seinem Publik sprach er von „einem Plan, Griechenland auszulöschen“.

Quelle: Griechenland.net
______________________________________________________________________

Über Adriano Celentano wird in Italien jetzt mehr wegen seiner politischen Einstellung und Engagement gesprochen, als über seine Musik.

Auch er hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass Berlusconi und seine Partei, incl. der Koalitionspartner in den Umfragen immer weiter nach unten rutsch.

Doch er lässt auch kein gutes Haar an der früheren Opposition, mit Recht, denn die schauten ja lieber zu, als sich mal ins Zeug zu legen.

Nun ist in Italien eine große Debatte über ihn entfacht, weil er bei dem kommenden Musik-Festival in San Remo, welches im TV die höchsten Einschaltquoten jedes Jahr aufweisen kann und die Gewinner die kommenden Stars in Italien werden, auch einen Teil der Moderation übernehmen soll.

Nicht, dass man ihn nicht sehen will. Nein, es geht um die Gage, die er bekommt. Noch steht nicht fest an welchen Abenden oder ob vielleicht auch an allen er auftreten wird.

Es ist nachzulesen, dass er für einen Abend 350.000 Euro, für 2 Abende 700.000 und sollte er alle 5 Abende anwesend sein 750.000 Euro bekommen würde. (Anm.: ich glaube mich zu erinnern, dass andere Stars schon viel mehr verdient haben, naja…es sind eben schlechte Zeiten)

Um nun allen Diskussionen über seine Gage aus dem Weg zu gehen, teilte er mit, dass er den gesamten Betrag an bedürftige Familien spenden wird und auch schon verschiedene Bürgermeister angeschrieben hat, die ihm eine Liste zukommen lassen sollen.

Außerdem bekommen auch Krankenhäuser für die Notaufnahmen einen Teil der Gage. Außerdem übernimmt er alle anfallenden Steuern und Kosten. Adriano Celentano ist dafür bekannt, dass er von seinen Einnahmen viel spendet, doch hat er noch nie darüber gesprochen.

Jetzt, da in Italien die Reichen von der Bevölkerung immer wieder aufgefordert werden, mehr für die Allgemeinheit zu tun, sah er sich leider genötigt, seine jetztige Spende öffentlich zu machen.

Er handelt lieber im Stillen, denn ein ehrlicher Wohltäter spendet und schweigt.

thanks-heraklion

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.