Sturm und Feuer auf Kreta: Sitia

Erste Brände in Griechenland

Greece Fires
Löschflugzeug auf Kreta

Gefährlich ist die Situation auf Kreta, wo im Gebiet Chandra nahe der Stadt Sitia im äußersten Osten seit Donnerstagnachmittag ein Großbrand wütet, der durch die heftigen Winde angefacht wird. Vor Ort sind 23 Löschwagen mit 55 Mann Besatzung, 32 Feuerwehrleute zu Fuß, sechs kommunale Tankwagen, zwei Militärfahrzeuge, zwei Hubschrauber sowie freiwillige Feuerwehrleute und Anwohner.

Wie die Athener Nachrichtenagentur ANA-MPA meldet, sind Gebiete mit niederem Bewuchs und Ölhaine betroffen, aber keine Häuser oder Siedlungen. Bei Wind bis zu 100km/h ist das Feuer schwer unter Kontrolle zu bringen.

Ein Hinweis von Freund und Physiker Wassilis Aswestopoulos:

„Die meisten Brände enstehen nicht, wie häufig vermutet, durch Brandstiftung. Sondern durch Hausmüll. Hier besonders durch Plastikflaschen, die wie ein Brennglas fungieren. „


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace