Tagebuch CamminaCreta – Tag 3 – von Orino nach Monastiraki

Von Orino in Monastiraki

Zitat des Tages:
Der Krieg beginnt oder hört auf mit dir und mir.

Fotos des Tages: Ein Blick auf den Golf von Mirabello

Match of the Day: Olimpia Theodoli von Ierapetra, Kreta

Der ganze Tag war angenehm. Der erwartete Regen aber ist nicht angekommen.Tatsächlich war am Morgen sehr schön, die Sonne und klarer Himmel. Mattheo und ich haben eine neue Variante des E4 probiert. Es spart einen Abstieg und anschließender Aufstieg. Nach Thripti ändert sich die Landschaft komplett. Wir gehen unter den Kiefern (Pinus brutia)und treffen auf die berühmte Schlucht von Ha. Hier ist aucgh die engste Stelle der Insel Kreta, nur 14 km von Meer zu Meer, im Norden der Golf von Mirabello, im Süden Ierapetra.

Von Monastiraki ging es mit dem Auto in Ierapetra, wir zu Gast bei Olympia Theodoli, einer Italienerin, die seit 10 Jahren auf Kreta lebt. Olympia ist Vorsitzende des Crete for Life, einer gemeinnützigen Organisation, die in Not geratenen Kindern hilft. Bei Vassili im Avra Beach in Koutsounari werden jedes Jahr eine Gruppe von Kindern beherbergt. Auch wir fanden dort Unterkunft.

Olympia erzählte uns, das hier um Ierapetra sehr viele „Ausländer“ leben. Diese kommen nicht alle mit den Griechen sehr gut aus. Der Grieche ist unorganisiert und kooperiert nicht, hört man immer wieder.

Wir wollen versuchen, hier Brücken zu schlagen. Auf unserem Weg werden wir Tavernen und kleine Pensionen in alten Dörfern besuchen und das auch dokumentieren. Vielleicht kommt so ein wenig Tourismus in die Berge, von dem alle Menschen etwas haben.
Schaut euch Crete for Life (Seite auf deutsch hier) an. Vielleicht wollt auch Ihr helfen.

Ich werde Visionär, aber ich denke, wir können es schaffen!

Camminattori heute: Lukas und Mattheo

Technische Daten

Wegstrecke: 20 km

Levels: 430 m bis 830 m Höhe.meist bergab

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer Weg, nicht immer leicht zu finden, weil schlecht markiert.
Stärken: Der Blick über die Schlucht von Ha, der Anblick der zwei Meere zusammen, das Dorf Monastiraki.

CamminaCreta – Das Tagebuch

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace