Thessaloniki: Wieviel Trinkgeld gibt Herr Reichenbach?

Posted by keeptalkinggreece

Head of EU Task Force Horst Reichenbach, der deutsche Konsul Wolfgang Hoelsche-Obermaier und zwei Freunde (oder Kollegen) genossen einen wundervollen Abend in der Tempelanlage Ladadika in Thessaloniki. In der Tat genossen sie einen schnelles Mahl, aßen sich vertikal, horizontal und diagonal durch die griechische Küche : Fischsuppe, Tintenfisch auf der Holzkohle gegrillt, Meeresfrüchte-Risotto, mit Hackfleisch gefüllte Weinblätter, Lamm-Koteletts und Kreuzkümmel-Fleischbällchen . All diese wunderbaren Köstlichkeiten wurden mit Flaschen lokalen Weines runtergespült. Reichenbach & Co beendeten die Mahlzeit mit Birnen Armenonville und Windbeutel mit heißer Schokoladensauce bedeckt.

Die Rechnung betrug 240 Euro. Das ist soviel wie ein „normaler Grieche“ in zwei Wochen verdient, sagt die Dimocratia.

Und wie viel hat die freudige Schar dem Kellner zukommen lassen?

Ganze 50 Cents!

Griechen sollten sich ein Beispiel nehmen und lernen, wie deutsche Sparsamkeit funktioniert. Vielleicht werden sie dann am Ende auch reich.

PS: Die Vier wurden von 14 Polizisten zu ihrer Sicherheit begleitet.

Quelle: Dimocratia / parapolitika / nonews-news

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace