Tourismusstatistik Griechenland 2014

Mehr als 24,2 Millionen Touristen besuchten Griechenland im Jahr 2014

Eine erhöhte Anzahl der internationalen Ankünfte in Griechenland steigerte die Tourismuseinnahmen im Jahr 2014 laut Aussage der griechischen Zentralbank auf 13,4 Mrd.Euro.

ks-griechenlands-neue-attraktivitaet
Karikatur von Freund Klaus Stuttmann

Nach Angaben der Griechischen Nationalbank haben im Jahr 2014 insgesamt 24,2 Millionen Reisende das Land besucht, was eine Steigerung der jährlichen Einnahmen im Tourismusbereich um 10,2 % auf 13,4 Milliarden Euro bedeutete.

Die Zahl der ankommenden Touristen 2014 erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 20,7 %. Die Gäste stammten zu 54,6 % aus EU-Ländern und zu 36,2 % aus Nicht-EU-Staaten.

Die Ankünfte aus Deutschland erhöhten sich um 8,5 %, aus Frankreich um 27,0 % und aus Großbritannien um 13,2 %.
Dabei stieg auch die Zahl der Ankünfte von Nicht-EU-Ländern um 18,8 %. Hier fielen zwar die Zugänge aus Russland um 7,6 %, während die Eingänge aus den USA um 26,9 % stiegen.

Die Einnahmen, die durch deutsche Touristen erzielt wurden, stiegen um 5,0 %, von französischen Turisten um 24,7 % und von britischen Besuchern um 14,6 %. Auf der anderen Seite sanken allerdings die Einnahmen durch russische Reisende um 13,6 %, die aus den USA jedoch erhöhten sich um 15,2 Prozent.

Insgesamt 3.858 Kreuzfahrtschiffe kamen in Griechenland im Jahr 2014 an – im Vergleich zu 4.918 im Jahr 2013. Die Gesamteinnahmen von Kreuzfahrt-Passagieren fielen um 14,5 % im Vorjahresvergleich.

Quelle: Chania Post , Übersetzung: Eigene.


streamplus.de

Vorausschau 2015: Kreta in der Krise? 50% weniger Touristen im April.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace